OTC-Hersteller

Neuer GSK-Marketingchef

, Uhr
Berlin -

Bei GlaxoSmithKline (GSK) gibt es einen Wechsel im Marketing: Philipp Freisfeld verlässt das Unternehmen. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Freisfeld war nach dem Zusammenschluss mit der OTC-Sparte von Pfizer zwei Jahre bei GSK für das Marketing in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Zuvor war er für Pfizer als OTC-Chef tätig. Er verlässt GSK auf eigenen Wunsch. Freisfeld sei „maßgeblich an der erfolgreichen Integration des Consumer-Healthcare-Geschäfts von Pfizer beteiligt“ gewesen. „Unter Philipps Führung haben vor allem unsere Marktanteile im OHC-Geschäft stark zugenommen. Ich möchte Philipp für seinen Einsatz und sein Engagement in den letzten Jahren danken und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft“, sagte der OTC-Deutschlandchef Rick Sheppard.

Neuer Marketingchef ist Nicolo Pome. Er war zuvor für die Region Zentral- und Osteuropa vier Jahre als Geschäftsleiter für die Ukraine und Kasachstan tätig. Davor war Pome Marketing Director für CEE und Marketing Director für Südeuropa. Vor dem Joint Venture mit Novartis Consumer Healthcare leitete er dort das Marketing für Griechenland und Italien. Zuvor war Pome zehn Jahre lang bei Beiersdorf in verschiedenen Führungspositionen im Markenmanagement und Marketing in Italien, Deutschland und Großbritannien tätig.

„Ich freue mich, Nicolo an Bord unserer DACH-Organisation begrüßen zu dürfen. Er und sein Team haben die Ukraine und Kasachstan in den letzten Jahren zu starken Wachstumstreibern gemacht“, sagte Sheppard.

Im Sommer stehen für die OTC-Sparte für GSK weitere Neuerungen an. Unter dem neuen Namen „Haleon“ soll die Consumer-Sparte an die Börse gebracht werden – als erstes reines OTC-Unternehmen überhaupt. Zum Portfolio gehören erfolgreiche Marken wie Voltaren, Otriven, Centrum, Vitasprint und Chlorhexamed oder auch Panadol, Advil und Theraflu. Auch im Mass Market ist der Konzern aktiv und insbesondere im Bereich der Mundhygiene mit Marken wie Sensodyne, Dr. Best, Odol Med 3 und Parodontax erfolgreich. Mehrere kleinere Marken wurden zuletzt verkauft, unter anderem Cetebe und Lemocin an Stada sowie Baldriparan und Spalt an PharmaSGP.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Botschafter besucht OTC-Hersteller
Engelhard spendet 100.000 Euro an die Ukraine
Milchsäurebakterien werden Arzneimittel
Döderlein: Medizinprodukt wird abverkauft

APOTHEKE ADHOC Debatte