Großhandel

Neuer Vorstand für Alliance

, Uhr
Berlin -

Alliance Healthcare Deutschland (AHD) hat den Vorstand erweitert: Die Vorsitzende Aline Seifert hat einen neuen Kollegen bekommen: Marco Kerschen wurde in das Führungsteam berufen. In London ist er für den Mutterkonzern Walgreens Boots Alliance (WBA) als Jurist für das internationale Geschäft tätig.

Kerschen verantwortet seit knapp einem Jahr bei WBA als Chefjurist das internationale Geschäft. Er führt ein Team von rund 50 Mitarbeitern aus 26 Ländern. In seinen Verantwortungsbereich fällt das Großhandels-, Apotheken-, Gesundheits- und Markengeschäft des Pharmahandelskonzerns.

Vor etwa einem Monat berief ihn der Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Wolfgang Mähr in den Vorstand. Er wurde zum Interimsmitglied ernannt. Zuvor war er knapp zwei Jahre beim Investmentunternehmen Citic Capital tätig. Kerschen kennt sich im Konsumgütergeschäft aus. Der Jurist war zwei Jahre bei L’Oréal, zehn Jahre bei Ralph Lauren sowie sieben Jahre bei Procter & Gamble (P&G) beschäftigt. Er ist spezialisiert auf Unternehmens-, Lizenz- und Transaktionsfragen.

Im April ging die Zeit von Wolfgang Mähr als Vorstandschef von AHD planmäßig zu Ende. Er kam in schwierigen Zeiten nach Frankfurt, um das Deutschlandgeschäft von WBA wieder auf Vordermann zu bringen. Mähr sprang von vorneherein nur für ein Jahr ein und wechselte im Anschluss in den Aufsichtsrat.

Auf ihn folgte Seifert, die im Oktober 2017 als Direktorin Finanzen und IT in die Geschäftsleitung von Alliance wechselte. Nur neun Monate später wechselte sie Anfang Juli in den Vorstand. Die studierte Betriebswirtin ist eine Finanzexpertin. Sie diplomierte 2002 an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg im Bereich Business Administration.

Direkt nach dem Studium wechselte sie in die Pharmaindustrie. Sie begann ihre Karriere im Finanzbereich von Novartis und bekleidete hier verschiedene Funktionen mit stetig wachsender Verantwortung. So war sie von 2008 bis Ende 2013 bei Sandoz in verschiedenen Positionen für die globale Ausrichtung zuständig. Danach wechselte sie als Finanzdirektorin zum OTC-Hersteller Omega. Hier stieg sie im September 2016 zum General Manager der mittlerweile zum globalen Perrigo Konzern gehörenden Firma mit Sitz in Herrenberg auf.

Der Vorstandsposten bei Alliance gilt seit Jahren als Schleudersitz; die anstehenden Sparrunden dürften die Sache nicht einfacher machen. Mähr übernahm von Stefan Syrén, der das Unternehmen nach weniger als einem Jahr aus persönlichen Gründen verlassen hatte. Syrén wiederum hatte den ehemaligen Gehe-Geschäftsführer Frieder Bangerter abgelöst, der den Großhändler als Vorstandsvorsitzender seit Mai 2014 geführt hatte.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
In der Spitze 20 Prozent
Sanacorp zahlt Jubiläumsdividende
Finanzprobleme im Apothekenmarkt
Sanacorp: Zahlungsausfälle vervierfacht
Finanzierungskosten explodieren
Neuer Sanacorp-Chef warnt vor Flächenbrand
Mehr aus Ressort
Baldriparan-Hersteller
CCO für PharmaSGP

APOTHEKE ADHOC Debatte