Grenze der Grenzgeschäfte

, Uhr
Berlin -

Seit der Insolvenz der Drogeriekette Schlecker fristet die hauseigene Versandapotheke Vitalsana ein eher zurückgezogenes Dasein. Hinter abgeklebten Fenstern der ehemaligen Filialen sind die Pick-up-Stellen längst abgebaut, aus der Öffentlichkeit ist der Name so gut wie verschwunden. Beinahe hätten die Wahl-Niederländer den deutschen Apotheken wenigstens ein Grundsatzurteil zum Fremdbesitzverbot hinterlassen. Diese Chance wurde leider vertan.

Der juristische Unterschlupf in den Niederlanden hat allen einschlägigen Holland-Versendern immer wieder genutzt, wenn es galt, lästige Vorschriften im Land ihrer Kundschaft zu umgehen. Da dieses Versteckspiel seine logistischen Schattenseiten hat, reagieren die Anbieter mit Briefkästen in Aachen und grenznahen Standorte für pendelnde (deutschsprachige) Mitarbeiter.

Es nützt den Apothekern nichts mehr, sich über eine wiederkehrende Ungleichbehandlung zu beschweren. Die europäische Idee ist größer und der Gesetzgeber hat sich selbst eine Liste mit Ländern geschrieben, denen er beim Arzneimittelversand vertraut.

Spannend wird es, wenn die Auswanderer aus Bequemlichkeit zurückkommen und nur noch pro forma in den Niederlanden bleiben. Wenn sie maßgebliche Tätigkeiten nach Deutschland verlagern, aber trotzdem nicht unter Aufsicht und Zugriff der hiesigen Behörden stehen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
„Interessiert an weiteren Rezepten?“
Teleclinic/DocMorris: Mit E-Rezept auf Apotheken-Akquise »
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen »
Mehr aus Ressort
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich »
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung »
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Aktienrückkauf abgeschlossen
Roche und Novartis trennen sich»
Homöopathika-Hersteller zeigt Flagge
DHU wirbt für Covid-19-Impfung»