Schleswig-Holstein

Sanacorp zieht im Norden um

, Uhr
Berlin -

Die Lübeck-Niederlassung der Sanacorp zieht um. Da der Mietvertrag für den Standort Ende 2015 ausläuft und der Großhändler in der Gegend bleiben will, wird im 30 Kilometer entfernten Bad Segeberg neu gebaut. Baubeginn sei Mitte des Jahres, der Umzug würde dann Ende 2015 erfolgen, sagte ein Unternehmenssprecher.

Die Sanacorp-Niederlassung in Lübeck geht zurück auf die 1953 gegründete Nordag. Über EGWA und Wiveda erfolgte 1992 der Übergang in die Sanacorp. In dem Haus in der Reepschlägerstraße arbeiten derzeit rund 50 Mitarbeiter, die Kunden im Liefergebiet von Südost-Schleswig-Holstein bis Mecklenburg-Vorpommern betreuen.

Alle Mitarbeiter ziehen auch in das neue Haus um. In der neuen Niederlassung habe man mehr Platz und könne dort rund 15.000 Artikel mehr auf Lager haben, so der Sprecher. In Deutschland hat die Sanacorp insgesamt 16 regionale Niederlassungen, von denen aus rund 8000 Apotheken beliefert werden.

Als regionale Vertriebsleiterin war bis Mai Johanna Pfeiffer für Lübeck zuständig, ebenso für die Niederlassungen in Hamburg, Straslund, Hannover und Potsdam. Sie hat das Unternehmen inzwischen verlassen hat. Pfeiffer habe eine neue Herausforderung in einer anderen Branche gesucht, hieß es. Jetzt ist die Sanacorp auf der Suche nach einem neuen Vertriebsleiter für die Region Nord.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»