Teesortiment

Freiwahloffensive bei Klenk Carolin Bauer, 12.04.2018 07:50 Uhr

Berlin - Der Rohstofflieferant Heinrich Klenk will sich künftig stärker in der Apotheke präsentieren. Der bayerische Familienbetrieb hat das Packungsdesign der Teepackungen umgestellt und ein neues Logo eingeführt. Teil der Offensive sind Aufsteller und eine emotionale Produktwerbung über soziale Netzwerke.

Klenk hat die Verpackungen der Arznei- und Lebensmitteltees verändert. „Nach all den Jahren wurde es Zeit, dass wir attraktivere Packungen in den Markt bringen. Wir sind bekannt für unsere hochwertigen pharmazeutisch geprüften Drogen. Das spiegelt sich nun auch in den neu gestalteten Packungen wider“, sagt Inhaber Heinrich Klenk jr. Das grün-gelbe Design ist verschwunden. Die neue Gestaltung ist klarer und moderner. Die Hauptinhaltsstoffe sind in farbigen Aquarellen abgebildet.

Künftig werde zusätzlich ein starker Fokus auf Tees für Endverbraucher gelegt, so Stefan Oehler, der seit knapp zwei Jahren als Geschäftsführer auch für Marketing und Vertrieb tätig ist. „Das ist ein aufsteigender Markt.“ Mit losen Produkten treffe man einen Nerv, der Trend zur Natur spiele dabei eine wichtige Rolle. „Einen Tee aufzusetzen hat etwas mit sich Zeitnehmen und bewusst Genießen zu tun“, so Oehler.

Geplant sind PoS-Maßnahmen wie Displays für Apotheken. Außerdem sind zwei neue Internetauftritte – für Endverbraucher und Industriekunden – in Arbeit. Die Produkte sollen weiterhin exklusiv über Apotheken vertrieben werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

aposcope-Umfrage

Männergesundheit: Apotheken haben Nachholbedarf»

Cannabis-Produkte

CBD-Produkte: „Eigentlich müssten die Behörden durchgreifen“»

Cannabis

Quantenpunktphysik: CBD als Medizinprodukt»
Politik

Steuerermäßigung

MwSt: Sanacorp fordert Kurswechsel»

Parallelhandel

Eine Stimme für alle Reimporteure»

BPhD-Bundesverbandstagung

Pharmaziestudenten: Kein Rx-Versand ohne Tele-Apotheker»
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

Insulin-Therapie

Toujeo: Gute Wirksamkeit bei Kindern»

Multiresistente Keime

Pflegepersonal: Zeigt her eure Hände»

Gentherapie

Genschere Crispr/Cas9 erfolgreich angewendet»
Panorama

Brandenburg

Diabeteskonferenz: Soziale Faktoren berücksichtigen»

Öko-Test

Durchwachsenes Ergebnis für Gesichtscremes»

Neuer Studiengang an Frankfurter Uni

Starthilfe für promovierwillige Pharmazeuten»
Apothekenpraxis

Modellvorhaben

Grippeschutz: Kein Pieks ohne Honorar?»

Baustelle noch bis 2023

U-Bahn dicht, Kunden weg»

Kapselzubereitung im Privatkeller

Eilantrag abgelehnt: „Hygienisch untragbare Zustände“»
PTA Live

Bundesarbeitsgericht

Kündigung: Überstunden müssen auch bei Freistellung bezahlt werden»

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»
Erkältungs-Tipps

Hände-Desinfektion

Keine Viren aber trockene Haut?»

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»