Dermapharm: Gewinn verdoppelt

, Uhr

Berlin - Dermapharm hat im ersten Halbjahr dank einer unverändert hohen Nachfrage nach Präparaten zur Immunstärkung deutlich mehr verdient.

Unter dem Strich habe sich der Gewinn mit 75,8 Millionen Euro nahezu verdoppelt, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Dienstag in Grünwald mit. Dermapharm hatte bereits vorläufige Zahlen zum ersten Halbjahr Ende August vorgelegt und die Jahresziele bestätigt.

Der Umsatz kletterte in den ersten sechs Monaten wie bereits bekannt um 13 Prozent auf 428 Millionen Euro nach oben. Dazu trugen neben einer unverändert hohen Nachfrage nach Präparaten zur Immunstärkung wie Vitamin-D-Produkte auch die Corona-Impfstoffproduktion für Biontech sowie die Übernahme der Merck-Tochter Allergopharma bei. Das um Einmalkosten bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) stieg um rund 50 Prozent auf 137 Millionen Euro. Die entsprechende Marge legte um 7,8 Prozentpunkte auf 32 Prozent zu.

Im Gesamtjahr 2021 soll der Umsatz weiterhin um 24 bis 26 Prozent zulegen. Beim bereinigten Ebitda wird ein Wachstum von 45 bis 50 Prozent angestrebt.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Keine Verunreinigung, keine Rückrufe
Losartan: TAD garantiert Qualität »
Mehr aus Ressort
Chronik einer Versandapotheke
Zur Rose: Wie alles begann »
Weiteres