Generikahersteller

Dermapharm: Die Kugel rollt dpa, 12.09.2019 08:54 Uhr

Berlin - Dermapharm ist in der ersten Jahreshälfte dank Zukäufen und neuer Produkte weiter gewachsen. Im Zeitraum Januar bis Juni legten die Umsätze im Vorjahresvergleich um 18,9 Prozent auf 333,2 Millionen Euro zu.

Den größten Anteil an den Umsätzen trug nach wie vor das Geschäft mit Arzneimitteln und anderen Gesundheitsprodukten bei. Hier legten die Erlöse um 7,3 Prozent auf 175 Millionen Euro zu. In der zweiten größeren Sparte, dem Parallelimportgeschäft, verzeichnete der Konzern ebenfalls ein leichtes Plus von 1 Prozent auf 118 Millionen Euro. Das zum Jahresbeginn neu geschaffene Segment der pflanzlichen Extrakte trug knapp 40 Millionen Euro zum Umsatz bei.

Das um Einmaleffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wuchs um 27,1 Prozent auf 90,1 Millionen Euro. Die bereinigte operative Marge stieg auf 27 Prozent. Damit bestätigte Dermapharm zugleich seine vorläufigen Geschäftszahlen für das erste Halbjahr von Ende August. Unter dem Strich verdiente Dermapharm mit 39,4 Millionen Euro leicht mehr.

Mit Blick auf das Gesamtjahr erwartet das Management um Vorstandschef Hans-Georg Feldmeier eine Fortführung der positiven
operativen Entwicklung. So sollen die Umsätze wie zu Beginn des Geschäftsjahres bereits angepeilt zwischen 14 und 19 Prozent und das Ebitda zwischen 17 und 22 Prozent zulegen.

Dermapharm war Anfang 2018 an die Börse gegangen und wird den Großküchenausrüster Rational demnächst im Nebenwerteindex SDax ersetzen. Rational steigt in den MDax der mittelgroßen deutschen Börsenwerte auf. Seit dem Börsengang hat die Dermapharm-Aktie um rund ein Viertel zugelegt. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Plus auf gut 43 Prozent.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Strategische Neuaufstellung

MVDA emanzipiert sich von Phoenix»

Comjoodoc

Heilberufler-Plattform: Vom Flughafen in die Apotheke»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»
Politik

GKV-Erstattung

Homöopathie: „Irrelevant im Konzert der Gesundheitsausgaben“»

Großhandelshonorar

Gehe verbucht Lobbyerfolg für sich»

Aus für gelbe Scheine

Regierung will digitale Krankmeldung»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Polycythaemia vera

Besremi: Ropeginterferon im Fertigpen»

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»
Panorama

Misshandlungsprozess

Frau bunkert Medikamente für eine Million Euro»

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»

LG Gießen

Ärztin wegen Abrechnungsbetruges vor Gericht»
Apothekenpraxis

Westfalen-Lippe

Overwienings neue Apotheke sorgt für Diskussionen»

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»
PTA Live

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»