Droncit & Co.

Bayers Tiergesundheit-Sparte: Gerüchte um Verkauf dpa, 10.10.2018 22:46 Uhr

New York - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer denkt Kreisen zufolge über eine Trennung vom Geschäft mit Tiergesundheit nach. Die Prüfung sei Teil einer größeren Überprüfung nach der 63 Milliarden Dollar schweren Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit den Firmenplänen vertraute Personen.

Eine Entscheidung sei noch nicht getroffen worden. Ein Verkauf stehe nicht unmittelbar bevor und es sei immer noch möglich, dass Bayer das Geschäft behalte. Experten zufolge könnten die Deutschen mit einem Verkauf sechs bis sieben Milliarden Euro einstreichen.

Ein Bayer-Sprecher wollte sich zu der Thematik nicht äußern.

APOTHEKE ADHOC Debatte