Apothekenkosmetik

Hersteller setzen auf Apotheken-Deos Carolin Bauer, 18.07.2016 14:58 Uhr

Berlin - Deodorants gehören nicht zum klassischen Kosmetiksortiment in Apotheken. Roller und Sprays aus der Offizin machen lediglich 2 Prozent des Gesamtmarktes aus. Die Hersteller bauen das Sortiment künftig weiter aus: Eucerin setzt erstmals auf ein Produkt ohne Aluminium, Marktführer Vichy auf einen Deoroller gegen weiße und gelbe Flecken.

In den vergangenen zwölf Monaten wurden in Apotheken weniger Deos verkauft. Die Verkaufserlöse gingen um 3 Prozent auf rund 8,9 Millionen Euro nach Apothekenverkaufspreisen (AVP) zurück. Deutlicher Marktführer ist Vichy von L'Oréal mit 40 Prozent. Der französische Kosmetikkonzern hat ein breites Sortiment und bietet hierzulande 15 verschiedene Produkte an, vier davon speziell für Männer.

Neu im Sortiment ist ein Produkt, das keine weißen oder gelben Flecken auf der Kleidung hinterlassen soll. Das Antitranspirant wird bei intensivem Schwitzen für Männer und Frauen empfohlen. „Deodorants von Vichy sind die Nummer 1 in der Empfehlung bei Dermatologen und Gynäkologen, insbesondere beim Thema Wechseljahre“, sagt Vichy-Geschäftsleiter Stefan Geister. Der medizinische Außendienst arbeite in diesem Segment eng mit den Ärzten zusammen.

Die Deos von Vichy hätten eine tiefe Distribution und seien bis in die kleinste Apotheke erhältlich, so Geister. „Die Kategorie ist auch für e-Retail spannend.“ Die Umsätze seien um 2 Prozent gewachsen. Antitranspirantien machten 8 Prozent der Abverkäufe des kompletten Geschäfts aus.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Aposcope-Umfrage

Schlafmittel: Pro und contra Rx-Switch»

Intravitreale Injektionen

Eylea: Bayer plant Fertigspritze»

Generikahersteller

Neuraxpharm: Easy in Österreich»
Politik

„Das eRezept kommt“

#unverzichtbar: ABDA kapert DocMorris-Slogan»

BÄK und KBV in Brüssel

Lieferengpässe: Ärzte fordern europäisches Register»

EU-Dachverband

Parallelimporteure: Neue Studie, neuer Name»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Aktualisierte Leitlinie

Posttraumatische Belastunggstörung – Kinder wurden ergänzt»

Änderung des Lebensstils

Diabetes: Bewegung ersetzt Arzneimittel»

Hautkrebsrisiko

Leo Pharma ruft Picato zurück»
Panorama

Ziel: 300 Millionen Kinder impfen

Müller würdigt Impfallianz Gavi»

„Die Lage ist prekär“

Klinikärzte: Am Limit»

Darolutamid

Prostatakrebs-Mittel von Bayer in Japan zugelassen»
Apothekenpraxis

Franchisekonzept

Easy in der Welt der Wunder»

Lieferengpässe und Rechenfehler

Cannabisrezepturen: Kassen retaxieren wild drauf los»

Dagmar Fischer als neue DPhG-Präsidentin

„Apotheken werden sich verändern“»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»