Medizintechnikhersteller

A. Braun übernimmt bei B. Braun dpa, 18.10.2018 16:00 Uhr

Berlin - Der Medizintechnikhersteller B. Braun bekommt eine neue Chefin. Anna Maria Braun werde ab April 2019 den Vorstandsvorsitz übernehmen, teilte der Konzern aus dem nordhessischen Melsungen mit. Die Juristin wird Nachfolgerin von Heinz-Walter Große.

Der 65-Jährige geht nach acht Jahren an der Spitze des Konzerns in den Ruhestand. Die 39-Jährige ist die
Tochter des Aufsichtsratsvorsitzenden und früheren Konzernchefs Ludwig Georg Braun. Sie ist seit 2016 Mitglied des Vorstands mit Verantwortung für das Asien-Geschäft und leitete ein malaysisches Tochterunternehmen. Das Forbes Magazine zählt sie mit einem Vermögen von 1,6 Milliarden US-Dollar zu den 2000 reichsten Frauen der Welt.

B. Braun stellt in 64 Ländern unter anderem Kanülen, Infusionen, chirurgische Instrumente und Pflaster her. Der Konzern hat mehr als 60.000 Mitarbeiter, 15.000 davon in Deutschland. Den Grundstein für den heutigen Konzern legte Julius Wilhelm Braun 1839 mit dem Kauf der Rosen-Apotheke in Melsungen, die auf den Verkauf pflanzlicher Arzneimittel spezialisiert war. Ab 1864 veränderte sich der Geschäftsschwerpunkt zunehmend in Richtung Medizintechnik. 1977 übernahm Ludwig Georg Braun das Unternehmen und baute es zu einem Milliardenkonzern aus.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte