USA

Rite Aid fusioniert mit Albertsons Gabriele Hoberg, 21.02.2018 14:52 Uhr

Berlin - Der US-Einzelhandelskonzern Albertsons (Safeway) und die Apothekenkette Rite Aid wollen fusionieren. Dadurch entsteht ein Handelsriese mit 4900 Supermärkten, 4350 Apotheken und 320 Kliniken, der in 38 Bundesstaaten sowie Washington D.C. vertreten ist. Der Wert der beiden Unternehmen wird aktuell mit 24 Milliarden US-Dollar angegeben, das Duo peilt nach der Fusion Jahresumsätze von mindestens 83 Milliarden Dollar an.

Rite Aid verkauft derzeit 1932 ihrer insgesamt 4600 Läden an den Konkurrenten Walgreens Boots Alliance (WBA), mit den rund 2600 verbleibenden Läden will die börsennotierte Apothekenkette ihre Marktgröße unter den Fittichen von Albertsons weiter entfalten. Die ursprüngliche vollständige Fusion mit Walgreens hatten die Kartellwächter untersagt.

Die Aktionäre von Rite Aid sollen wählen können, ob sie pro Aktie eine Aktie am neuen Unternehmen plus 1,83 Dollar erhalten oder 1,079 Aktien. Je nachdem werden die Aktionäre der Apothekenkette am Ende zwischen 28 und 29,6 Prozent am Gesamtkonzern kontrollieren. Hinter Albertsons steht ein Konsortium um den Finanzinvestor Cerberus, der die Supermarktkette 2005 übernommen hatte und eigentlich im vergangenen Jahr an die Börse gebracht haben wollte.

Der derzeitige CEO von Rite Aid, John Standley, wird das kombinierte Unternehmen leiten, Bob Miller von Albertsons wird Chairman. Das Führungsgremium wird von beiden Seiten hälftig besetzt, die Mehrheit des Vorstands wird unabhängig sein. Die Transaktion wurde einstimmig von den Verwaltungsräten genehmigt und soll in der zweiten Hälfte 2018 abgeschlossen sein, vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre von Rite Aid und der Behörden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Wegen abgeblasener Übernahme

Compugroup senkt Gewinnprognose»

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»
Politik

Masernimpflicht

Länder: Probleme mit Dreifach-Impfstoff»

Verband der Softwarehäuser

Haas übernimmt Vorsitz im ADAS»

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »

Medizinalhanf

Vertanical: Neuer Cannabis-Vollextrakt»

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»
Panorama

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»

Opioid-Klagen

Purdue beantragt Insolvenzverfahren»

Vorbereitungskurs

1040 Unterrichtseinheiten zur Approbation»
Apothekenpraxis

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»

Apothekenkooperationen

Guten-Tag-Apotheken: „Wir halten jeden Preis“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»