Österreich

Kurpfuscher protestiert vor Apotheke Eugenie Ankowitsch, 31.01.2018 14:37 Uhr

Berlin - Robert Franz füllt mit seinen Vorträgen große Säle und führt ein millionenschweres Geschäft mit Nahrungsergänzungsmitteln. Er propagiert Naturheilkunde und verteufelt die Schulmedizin. Ärzte und Apotheker schlagen Alarm und warnen vor den unseriösen Versprechungen des selbsternannten Gesundheitsgurus. Die Steirische Ärztekammer hat nun sogar Anzeige erstattet. Der Popularität von Franz tut dies jedoch offenbar keinen Abbruch. Er versteht es meisterhaft, sich als Kämpfer für die gerechte Sache darzustellen: Jetzt erst recht, lautet seine Botschaft.

Barfüßig, violette Haare, ein rauschender Bart und vorzugsweise violette Kleidung, dazu klare Worte gegen die Schulmedizin, Ärzte, die Pharmaindustrie und Apotheker: Franz füllt mit seinen stundenlangen Vorträgen im deutschsprachigen Raum große Säle. Bei seinen Auftritten und auf Social-Media-Plattformen propagiert er die Rückkehr zur Natur und geißelt die Vertreter der Schulmedizin. Der Pharmaindustrie gehe es nur um Geld, die meisten Ärzte und Apotheker seien lediglich Drogendealer. Nur Chirurgen, Orthopäden und Zahnärzten werden, warum auch immer, explizit ausgenommen. Nach Auffassung von Franz gibt es nicht 44.000 Krankheiten, sondern 44.000 Mangelzustände.

Seine Vorträge und zahlreiche Filme auf Youtube sind kostenlos. Die Vitaminpräparate, Nahrungsergänzungsmittel, veganen Suppeneinlagen, Fertilitätskapseln, Bücher und das Tierfutter, das der gebürtige Rumäne und gelernte Automechaniker in seinen zahlreichen Filialen und online vertreibt, sind es nicht. Das Hauptprodukt von Franz ist Traubenkernextrakt, genannt OPC – meist in Kapselform. Diesen gibt es im Internet schon ab knapp zwölf Euro für 100 Gramm. Der Name „Robert Franz“ auf der Packung macht daraus dann ein Luxusprodukt. Kostenpunkt: mehr als 80 Euro je 100 Gramm. Ein lukratives Geschäft, das von der Weststeiermark aus gelenkt wird.

Woher er seine Kenntnisse hat, um seine immer bestens besuchten Vorträge und Seminare zu halten und diese Produkte anzubieten, die in Deutschland hergestellt werden? „Das Leben selbst ist die beste Schule! Ich habe so viele Menschen in Krankheit gesehen, da wollte ich etwas tun. Ich habe mir alles selber angeeignet, man lernt ja aus dem Leben und das von Kindheit an“, sagte Franz gegenüber einer österreichischen Lokalzeitung. Franz erzählt immer wieder von einem Krebskranken, dessen Tumormarker „unheimlich hoch“ gewesen seien. Der Patient habe sich von ihm behandeln lassen und siehe da – nur noch minimale Tumormarker-Werte.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Risikogruppen schützen

Hausärzte empfehlen keine Tests in Apotheken»

Dank und Mahnung nach Corona-Infektion

Spahn meldet sich aus der Quarantäne zu Wort»

Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger

Nach Treffen mit Spahn: Staatssekretär positiv auf Corona getestet»
Markt

Pflege und Schutz vor Infektionen

Gepan: Mannose-Gel für den Intimbereich»

Aromatherapie aus dem Allgäu

Echt Dufte: Naturkissen aus Handarbeit»

Nach Zava, Fernarzt und GoSpring

Tele-Ärzte: Noventi schließt Kry an»
Politik

Freie Apothekerschaft

TSE: 626 Fußballfelder voll Kassenbons – zusätzlich»

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG: Temperaturkontrolle für Holland-Versender»

Griff in die Rücklagen

AOK-Chef wehrt sich gegen Spahn-Gesetz»
Internationales

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»

Pharmakonzerne

Takeda baut in Österreich»
Pharmazie

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»

AMK-Meldung

Neurax: 160 Packungen Tadalafil verloren»

Nicht nur ACE-2

Neuropilin: Zweiter Eintritts-Rezeptor für Sars-CoV-2»
Panorama

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»

Die Pandemie kreativ nutzen

Ernährungsberaterin, Trainerin und jetzt auch noch Podcast!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahns Unterschriftenmappe»

adhoc24

Temperaturkontrollen im Versand / Corona-Impfstoff / Schnelltests in Apotheken»

Versandapotheken

DocMorris wirbt für Online-Ärzte»
PTA Live

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»

Schutzmaßnahmen und Zukunftssorgen

Apothekenteams fürchten langen Corona-Winter»

Mikronährstoff-Stiefkinder

Wofür ist eigentlich Mangan?»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»