Covid-19 bei Kindern: Hohe Dunkelziffer

, Uhr
Berlin -

Bei Kindern verläuft Covid-19 in der Regel wesentlich milder, manchmal sogar gänzlich ohne Symptome. Anhand der Daten einer Studie, die eigentlich zur Früherkennung von Typ-1-Diabetes dienen sollte, konnte gezeigt werden, dass allein in Bayern sechsmal so viele Kinder mit Sars-CoV-2 infiziert waren wie gemeldet. Belegt wurde dies anhand eines doppelten Antikörpertests.

Eigentlich sollte die in Bayern durchgeführte „Fr1da-Studie“ zur Früherkennung von Typ-1-Diabetes dienen: Denn meist lassen sich bereits Jahre vor der eigentlichen Erkrankung bereits Antikörper gegen Insulin im Blut nachweisen. Die Untersuchung soll ermitteln, ob ein Früh-Screening auf Typ-1-Diabetes möglich ist.

Dabei kamen Daten von knapp 12.000 Kindern mit einem mittleren Alter von 3,2 Jahren zusammen. Das Helmholtz-Zentrum in München nahm sich die Daten für eine weitere Untersuchung zur Hilfe. Die archivierten Blutproben der Kinder wurden mithilfe eines sogenannten „Luciferase-Immunopräzipitations-Test“ (LIPS) auf Antikörper gegen Sars-CoV-2 getestet.

Antikörper in Blutproben nachgewiesen

Es konnten sowohl Antikörper gegen das Spike-Protein von Sars-CoV-2 wie auch gegen das Nukleokapsid im Inneren des Virus nachgewiesen werden. Das Testverfahren erzielte eine Sensitivität von über 95 Prozent und eine Spezifität von 100 Prozent. Bei Kontrolluntersuchungen konnte nur ein einziges falsch-positives Ergebnis ermittelt werden. Unter den Blutproben der knapp 12.000 Kinder verfügten 82 über Antikörper gegen das Spikeprotein und das Nukleokapsid. Die einzelnen Fälle erstreckten sich von Januar bis Juli. Die meisten wurden in den Monaten April, Mai, Juni und Juli nachgewiesen – durchschnittlich 0,87 Prozent der Kinder waren in diesen Monaten zweifach-positiv.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»