Blutgruppe beinflusst Verlauf

, Uhr

Berlin - Chinesische Wissenschaftler hatten sich bereits Ende März mit der Frage beschäftigt, welchen Einfluss die Blutgruppe auf die Anfälligkeit für Sars-CoV-2 haben könnte. Was damals noch kritisch gesehen wurde, konnte nun durch eine weitere Studie bestätigt werden: Die Blutgruppe hat einen Einfluss auf den Infektionsverlauf. Personen mit Blutgruppe A haben ein besonders hohes Risiko.

Forscherteams aus Wuhan und Shenzen behaupteten Ende März, dass die Blutgruppe einer der Hauptfaktoren für Coronavirus-Infektionen sei: Die Anfälligkeit würde mit den verschiedenen Blutgruppen in Verbindung stehen und variieren. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden damals im Fachjournal „Forbes“ veröffentlicht. Vorerst erlangte die Studie eher wenig Beachtung. Wochen später änderte sich dies, als immer mehr Wissenschaftler die Annahme aufgriffen und weitere Studien zur Überprüfung starteten, so auch in Kiel.

Verdacht bestätigt

Anfang Juni verdichteten sich die Hinweise darauf, dass die Blutgruppe eine Rolle bei dem Verlauf der Infektion spielen könnte. Wissenschaftler der Universitätsklinikik Schleswig-Holstein (UKSH) und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hatten gemeinsam mit Forschern aus Norwegen Blutproben aus europäischen Corona-Epizentren ausgewertet. Die vorerst als Preprint veröffentlichte Studie zeigt, dass Menschen mit Blutgruppe A besonders häufig einen schweren Verlauf erleiden. Die Studie wurde jetzt wissenschaftlich begutachtet und gestern im „New England Journal of Medicine“ (NEJM) veröffentlicht.

In die Studie wurden 1980 hospitalisierte Patienten mit schweren Covid-19-Verläufen miteingeschlossen. 835 Patienten und 1255 Kontrollteilnehmer stammten aus Italien, 775 Patienten und 950 Kontrollteilnehmer aus Spanien. Insgesamt analysierten die Wissenschaftler über 8,5 Millionen Einzelnukleotid-Polymorphismen (Variation eines einzelnen Basenpaares in einem komplementären DNA-Doppelstrang). In der Kohorte zeigte eine blutgruppenspezifische Analyse ein höheres Risiko in Blutgruppe A als in anderen Blutgruppen und eine Art Schutzwirkung in der Blutgruppe 0 im Vergleich zu anderen Blutgruppen. Die Studie konnte also eine mögliche Beteiligung des ABO-Blutgruppensystems bestätigen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Bald stehen die Booster-Impfungen an
Droht das nächste Impfchaos? »

Mehr aus Ressort

Änderung in Sachsen
Selbsttest gilt nicht mehr »
Apotheker schickt Lieferung an AHD zurück
Albtraum Transportschaden: 100 Vials Comirnaty unbrauchbar »
Unter Einhaltung der Corona-Regeln
Bus und Bahn: Kein erhöhtes Infektionsrisiko »
Weiteres
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Akne, Neurodermitis & Co.
Welchen Einfluss hat der pH-Wert?»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B