Reise- und Partyzeit

Zu hohe Nachfrage: Elotrans geht viral

, Uhr
Berlin -

Pharmazeut:innen und PTA wissen schon lange, dass die Salz-Zucker-Mischungen nach einer zu langen Partynacht helfen können. Nun scheinen auch Influencer:innen die Vorteile der Elektrolyte nach durchzechten Nächten erkannt zu haben und rühren die Werbetrommel. Ein Video auf Youtube mit dem verheißungsvollen Titel „Elotrans: Saufen ohne Konsequenzen“ hat mittlerweile knapp 400.000 Aufrufe. Lustige Memes tun den Rest, dass die Schübe in einigen Apotheken aktuell leer bleiben.

Elotrans (Stada) ist eigentlich eine Elektrolyt-Zucker-Mischung, welche bei stärkeren Durchfallerkrankungen zum Einsatz kommt. Doch auch nach einer ordentlichen Party können die kleinen Beutelchen helfen. Denn wer zu viel getrunken hat, der verliert durch das häufige Urinieren vermehrt Natrium, Kalium & Co. – gepaart mit einem generellen Wassermangel kommt es zu den typischen Symptomen, allen voran der Kopfschmerz. Denn durch den Alkohol kommt die Ausschüttung des Hormons Vasopressin zur Regulierung des Flüssigkeitshaushalts und zur Kontraktion der Gefäße außer Balance.

Während Apotheker:innen und PTA diesen „Trick“ bereits schon länger kennen, scheint nun auch die breite Bevölkerung auf Elotrans zu setzen. Die alleinige Einnahme von Klassikern wie Alka-Seltzer (Bayer) und Rollmops scheint nicht mehr up to date zu sein. Youtuber, Influencer und eben Mundpropaganda steigern die Bekanntheit des Arzneimittels. Wer Elotrans bei der Google-Suche eingibt, wird schnell von lustigen Memes überrascht, die nichts mehr mit Durchfall zu tun haben. Selbst im erfolgreichen Podcast Gemischtes Hack wurde Elotrans thematisiert – die beiden Podcaster Felix Lobrecht und Tommi Schmitt sprechen über die aktuell stark erhöhte Nachfrage und die eigenen Erfahrungen.

Elotrans mit eigenem Insta-Account

Stada selbst schließt auf eine erhöhte Nachtfrage aufgrund der Jahreszeit: „Derzeit gibt es eine erhöhte Nachfrage nach Elotrans, was erfahrungsgemäß unter anderem an der derzeitigen Urlaubszeit und Bevorratung für die Reiseapotheke liegt. Wir arbeiten mit Hochdruck an Nachschub und bekommen wöchentlich neue Ware, die wir an Apotheken ausliefern. Oralpädon wird derzeit ebenfalls stark nachgefragt.“

Stada fügt hinzu: „Elotrans ist ein Arzneimittel mit einer eindeutigen Indikation „Elektrolyt-Glucose-Mischung bei Durchfallerkrankungen“. Unsere Zielgruppe sind zum einen Menschen, die akut unter Durchfall leiden und dadurch bedingt ihren Elektrolyt-Haushalt wieder herstellen wollen, zum anderen aber auch Reisende, die Elotrans vorbeugend kaufen (Stichwort Reiseapotheke). Es ist allgemein bekannt, dass Elotrans zur Elektrolyt- und Flüssigkeitszufuhr bei Salz- und Wasserverlust, verursacht durch Durchfallerkrankungen, eingesetzt werden kann.“

Blickt man in die sozialen Medien, so stellt man fest, dass das Zaubermittelchen seine eigene Instagram-Seite hat, und zwar betrieben von Stada selbst (der blaue Haken ist vorhanden). Und der Content ist lustig. Sicherlich immer auf Durchfall bezogen, sofern ein Bezug zu einer Indikation gegeben ist. Doch viele Postings haben keinen direkten Bezug zu Diarrhoe und lassen den User in einer Grauzone. So lautet der letzte Post: „My feeling when Elotrans is back in Stock!” und darunter ein Kleinkind, das siegessicher die Faust ballt.

Stada ist sich also über die erhöhte Nachfrage bewusst. Das zeigt auch der vorletzte Post, in dem ein Charakter aus der Comicserie Futurama wütend seine Geldscheine mit den Worten „Shut up and take my money“ loswerden will. Betitelt ist das Posting mit „Die 20 St Elotrans Packung ist bald wieder verfügbar“. Einen Zusammenhang mit einem „Off-label-Use“ nach Feiern sieht das Unternehmen allerdings nicht.

Osnabrücker Land feiert kräftig

Hinweise darauf, dass Elotrans verstärkt in der Party-Szene nachgefragt ist, kommen auch aus Osnabrück. Sowohl in der Stadt als auch im Landkreis sind die Packungen aktuell kaum noch zu bekommen. Vor allem Apotheken in der Innenstadt verzeichnen eine erhöhte Nachfrage – und das schon seit Wochen. Lange Zeit waren die Clubs geschlossen, Stadtfeste blieben aus – Party war kaum Thema. Mit der Maiwoche, die erstmals wieder nach Corona stattfinden konnte, schwärmten die Osnabrücker:innen in die Stadt, um ihre geliebte Erdbeerbowle zu trinken. Und wer nach 22 Uhr noch nicht genug hatte, für den ging es dann in den Clubs der Stadt weiter. Hier waren Kopfschmerzen für den ein oder anderen vorprogrammiert.

Und: Elotrans scheint nicht nur bei Jugendlichen im Trend zu liegen. Auch Feiernde abseits der Zwanziger scheinen neuerdings auf die Pulvermischung zu schwören. Auf Instagram hat Elotrans schon 10.000 Follower:innen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
20 Hersteller, zahlreiche Highlights
APOTHEKENTOUR zu Gast in Nürnberg und Stuttgart »
Nahrungsergänzungsmittel
Nestlé will Promedico übernehmen »
Mehr aus Ressort
Nächste Wartungsarbeiten stehen an
Securpharm-Ausfall: Problem nicht geklärt »
Demonstrationen in Garmisch-Partenkirchen
Notdienst und G7: Apothekerin verschanzt sich »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»