Pharmahersteller

MSD kontert AfD-Wahlplakat Carolin Ciulli, 05.10.2018 12:08 Uhr

Berlin - In Bayern wird am 14. Oktober ein neuer Landtag gewählt. Wie üblich haben die Parteien in Städten, Dörfern und an viel befahrenen Straßen zahlreiche Wahlplakate aufgehängt. Vor dem Deutschlandsitz des Pharmakonzerns MSD Sharp & Dohme hat die rechtspopulistische Partei AfD ein Poster an einen Laternenmast gehängt. Der Hersteller konterte kurzentschlossen mit einem eigenen Plakat.

Als MSD-Kommunikationschef Christoph Habereder in der vergangenen Woche von der Bahn zum Unternehmenssitz in Haar lief, fiel ihm das Wahlplakat der AfD direkt am Firmengelände auf. Darauf steht: „Hol dir dein Land zurück. Die AfD hält, was die CSU verspricht“ – einer von rund 20 streitbaren Slogans der Partei. „Wir haben Kollegen aus vielen verschiedenen Ländern. Das konnten wir nicht unkommentiert lassen“, sagt er.

Im Führungsteam wurde daraufhin besprochen, wie man mit der Wahlwerbung umgehen soll. Die Wahl fiel auf ein eigenes Plakat. Direkt neben dem AfD-Plakat steht seit etwa einer Woche eine Stellungnahme des Herstellers. Unter der Überschrift „#Vielfaltistbesser“ steht: „Von Heilsversprechen allein ist noch niemand gesund geworden. Darum arbeiten wir weltweit mit Menschen aus mehr als 140 Ländern an ihrer Gesundheit.“

Ein Foto des Plakats – im Hintergrund das verschwommene AfD-Plakat – twitterte das Unternehmen mit dem Spruch: „Also, wir haben ja in mehr als 125 Unternehmensjahren mit Vielfalt sehr gute Erfahrungen gemacht.“ Der Tweed erhielt viel Zuspruch. „Tolle Aktion“, schrieb eine Nutzerin. „Klare Ansage – gut so! Ich wünsche mir mehr Unternehmen, die Flagge zeigen“, eine andere. Ein Twitter-Nutzer lobte die „klare Haltung“ und verwies auf die ZDF-Nachrichtensatire „heute-show“ für Tipps zum Umgang mit Hass und Hetze.

Das Wahlplakat war laut Habereder der Auslöser für die spontane Aktion. Die Haltung von MSD zur Vielfalt werde jedoch nicht an einer Partei festgemacht. „Uns geht es darum zu zeigen, dass MSD das Thema Vielfalt hoch auf der Agenda hat. MSD ist bunt. Vielfalt ist besser, das ist unsere Erfahrung.“ Zuspruch erhält MSD auch von Mitarbeitern: „Danke Kollegen. Deshalb mag ich es, hier zu arbeiten.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Rekordverlust bei Zur Rose»

Obstipation

Bekunis bringt Flohsamenschalen»

Digitalkonferenz

Freude über VISION.A Awards: Das sind die Gewinner»
Politik

Berlin

Kammerwahl: Keine Mehrheit für Belgardt»

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

FDA-Zulassung

Brexanalon gegen Wochenbettdepression»

Antirheumatika

Blutgerinnsel in der Lunge: Empfehlung für Xeljanz»

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»
Panorama

Gallery of Inspiration

Ein Herz im 3D-Druck»

Digitalkonferenz

So erleben Pharmaziestudenten die VISION.A»

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»
Apothekenpraxis

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»

Spannender Arbeitstag

PTA überführt BtM-Rezeptfälscher»

Fehlende Versichertennummer

AOK retaxiert – und hilft Apotheke»
PTA Live

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»