Juist

Winterchaos trifft Insel-Apotheke

, Uhr
Berlin -

Zahlreiche Touristen mussten ihren Silvesterurlaub auf der Nordseeinsel Juist unfreiwillig verlängern. Eisregen und Sturm legten Fähren und Flugzeuge lahm. Reisende steckten auf der Insel fest, Lebensmittel und Arzneimittel konnten kaum noch geliefert werden. Für die Seehund-Apotheke bedeutete das einen aufreibenden Start ins neue Jahr.

Heftiger Ostwind hatte nach Neujahr das Wasser zwischen der Insel und dem Festland zurückgedrängt. Die Fähre konnte nicht mehr fahren. Weder die Urlauber noch die 1500 Juister konnten die Insel verlassen. Auch Lieferungen von Medikamenten und Lebensmitteln wurden knapp.

Unregelmäßige Abfahrtszeiten kennt Maria Hrdina, Geschäftsführerin der Seehund-Apotheke. „Die Verbindung ist tiedenabhängig, nur bei Flut kann das Schiff fahren“, erklärt sie. Auch starker Ostwind komme immer mal wieder vor. „Normalerweise dauert es aber ein paar Tage, bis das Wasser ganz niedrig steht“, sagt sie. Doch zum Jahresanfang war es schlagartig weg: „Am Neujahrstag hatten wir noch 14 Grad und es war windstill – am zweiten Januar ging nichts mehr.“

Dazu kam anhaltender Eisregen. Flugzeuge konnten nicht mehr von Juist starten, die Insel war vom Festland abgeschnitten. Auch eine Drohne, die 2014 die Seehund-Apotheke im Rahmen eines DHL-Projekts mit Medikamenten belieferte, hätte unter diesen Bedingungen nicht fliegen können, sagt Hrdina. DHL hatte im Sommer 2014 auf der Insel Drohnenlieferungen im Rahmen eines Projekts für schwer zu erreichende Gebiete getestet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
An diesem Wochenende – jetzt anmelden!
APOTHEKENTOUR: Nächster Stopp in Offenbach/Rhein-Main »
Kassenabschlag und Herstellerrabatte
Berliner Runde: Spargesetz liegt jetzt bei Habeck »
Corona-Einmaleffekte und Spargesetz
Funke: Die Apotheken sind „ausgepresst“ »
Mehr aus Ressort
Auch in deiner Nähe – jetzt anmelden!
APOTHEKENTOUR 2022 – Der Film vom Start »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»