Arzneimittelrückruf

MCP-Retax: BfArM hatte AMK vorab informiert Alexander Müller, 20.02.2015 11:27 Uhr

Berlin - Im Zusammenhang mit dem Rückruf der gängigen MCP-Präparate im April 2014 wurden mehrere Apotheken retaxiert. Die Kassen stützen sich auf eine Information des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), das die Zulassung der Tropfen widerrufen hatte. Die Bonner Behörde erklärte auf Nachfrage, dass über das Thema schon seit Anfang 2012 mit Herstellern sowie Ärzten und Apothekern gesprochen worden sei. Über den konkreten Rückruf sei die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) schon am 10. April informiert worden. Zur Sorgfaltspflicht der Apotheker könne man sich aber nicht äußern.

Aus Sicht der retaxierenden Kassen haben die Apotheken nicht verkehrsfähige Arzneimittel abgegeben, da sie den Widerruf der Zulassung nicht beachtet hätten. Fraglich ist, welcher Termin entscheidend für den Rückruf war. Die Kassen gehen vom 15. April 2014 aus, weil das BfArM an diesem Tag auf seiner Homepage über den Rückruf informiert hatte. Die AOK Sachsen-Anhalt und die DAK – sowie womöglich weitere Kassen – haben daher Retaxationen vorgenommen, wenn Apotheken ab dem 16. April noch MCP-Tropfen abgegeben haben. Andere Kassen wie die Barmer GEK oder KKH waren kulanter.

Das BfArM kann mangels Zuständigkeit keine Aussage darüber treffen, welcher Termin mit Blick auf den Rückruf maßgeblich war. Allgemein weist die Behörde auf die eigene Verpflichtung laut Arzneimittelgesetz (AMG) hin, Widerrufs- oder Ruhensentscheidungen unter anderem „mit Erlass der Entscheidung unter Hinweis auf die fehlende Bestandskraft zur Verfügung“ zu stellen.

Dies sei im Fall von Metoclopramid-haltigen Arzneimitteln in Bezug auf die sogenannten Stufenplanbeteiligten geschehen. Dazu zählten auch die Arzneimittelkommissionen der Kammern der Heilberufe. Sie wurden laut einem BfArM-Sprecher bereits am 10. April 2014 per E-Mail informiert. Am 15. April 2014 seien die Bescheide zudem auf der Homepage des BfArM veröffentlicht word

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Günstiger als vier Tage Klinik

Trotz Rekordpreis: USA hamstern Remdesivir»

Halstuch, Stofftaschentuch & Co.

Masken: Selbst genäht kann schützen»

Zusätzlicher Schutz

MMR-Impfung gegen Covid-19»
Markt

Kosmetikhersteller

Dr. Wolff zieht Corona-Bilanz: Apotheke wird wichtiger»

IT-Umstellung

Apobank-Chef entschuldigt sich, Apotheker lässt nicht locker»

VISION.A 2020

Battle der Apotheken-Plattformen»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

VOASG endlich im Bundestag: Anhörung am 16. September»

Sachsen

Bundesverdienstorden für Monika Koch»

Anwendung „Kommunikation im Medizinwesen“

Der Fax-Ersatz ist da: Gematik lässt KIM von CGM zu»
Internationales

Veränderte Zusammensetzung

Levothyrox: Merck muss Schadenersatz zahlen»

Strafmaß geringer als erwartet

Babypuder: Milliardenstrafe für J&J halbiert»

Anklage fordert Millionenstrafe

Frankreich: Prozess um Schlankmacher-Pillen»
Pharmazie

Bessere Aufmerksamkeit, kaum Nebeneffekte

FDA: Zulassung für ADHS-App»

Multiple Sklerose

Mayzent: Zusatznutzen, ja oder nein?»

Erweiterung der Äquivalenzdosen

Dosis-Umrechnung für orale Antibiotika»
Panorama

Mehrwertsteuersenkung

Apotheke zieht mit: 3 Prozent auf alles»

Nachtdienstgedanken

Von der Retax zum Fächer»

Lack gegen Keime

Deutsche Bahn sprüht antiviral»
Apothekenpraxis

Apotheken-Barometer von aposcope

Erstmals erhoben: Apotheken Geschäftsklima Index (AGI)»

Festbeträge

Statine und PPI: Achtung Lagerwertverluste!»

„Viele Kunden haben uns angesprochen“

Rassismus-Debatte: Nächste Mohren-Apotheke benennt sich um»
PTA Live

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»

Zeckenjahr 2020

Impfung gegen FSME sinnvoll»

Von Klischees und Dankbarkeit

Substitutionsapotheken: „Man muss sich von Vorurteilen lösen“»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»