Biologika – das ist austauschbar

, Uhr

Berlin - Biologika sind biotechnologisch oder mithilfe von gentechnisch veränderten Organismen hergestellte Produkte. Zu dieser Gruppe zählen sowohl Arzneimittel als auch Impfstoffe. Es gibt drei Klassen von Biologika: Neben den Original-Biologika, auch Innovator-Produkte genannt, gibt es die Klasse der Biosimilars und der Bioidenticals. Nicht alle Präparate können ohne weiteres ausgetauscht werden. In der Apotheke sind einige Regeln zu beachten.

Viele neue entwickelte Arzneistoffe zählen zu den Biologika. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie biotechnologisch oder mithilfe von gentechnisch veränderten Organismen hergestellt wurden. Die biotechnologisch hergestellten Eiweißsubstanzen sollen sich direkt gegen den Stoffwechsel richten. So hemmen oder bekämpfen sie beispielsweise bestimmte entzündungsfördernde Botenstoffe des Körpers oder einzelne Immunzellen.

Zu den bekanntesten Gruppen der Biologika zählen die monoklonalen Antikörper, Interleukine, Tumornekrosefaktoren und Hormone. Ein häufiges Anwendungsgebiet von Biologika ist Rheuma. Wirkstoffe wie Adalimumab, Infliximab, Rituximab und Ustekinumab verbessern den Krankheitsverlauf indem sie Einfluss auf Tumornekrose-Faktor-Alpha, Interleukine oder spezielle Immunzellen nehmen und diese hemmen.

Kein Austausch gegen Biosimilar

Seit einigen Jahren sind die ersten Biosimilar verfügbar. Hierbei handelt es sich um ähnliche Nachahmerprodukte. Sie sind nicht identisch zu den Original-Biologika. Bei der Indikation Rheuma sind die ersten Biosimilars seit 2015 auf dem deutschen Markt erhältlich. Die ersten zwei Wirkstoffe, die als ähnliches Nachahmerprodukt erhältlich waren, waren Infliximab Etanercept. Alle Biosimilars werden immer bezugnehmend auf ein Referenzarzneimittel zugelassen. Aufgrund dessen, dass sich der Herstellprozess zum Original-Biologikum unterscheidet sind die Wirkstoffe nicht als identisch einzustufen. Sie ähneln sich lediglich. Aus diesem Grund sind Biosimilars in der Apotheke nicht austauschbar.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Neuer OTC-Deutschlandchef
Von Weleda zu Stada»
Healthcare statt Kindermode
Neue OTC-Chefin für Sanofi»
Kanzlerin trifft Pharmakonzern
Merkel zu Besuch bei MSD»
Festes Datum für Ende von Corona-Auflagen
Bundesregierung vorerst gegen „Freedom Day”»
Rückrufe wegen giftiger Azidoverbindungen
Losartan mit mutagener Verunreinigung»
Corona-Impfstoff wirkt bei 5- bis 12-Jährigen
Comirnaty: Niedrigdosierung für Kinder erfolgreich»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»