Verlust der Erstattungsfähigkeit

Thymiverlan ist nur noch traditionelles Arzneimittel APOTHEKE ADHOC, 15.02.2019 12:17 Uhr

Berlin - Abverkaufsfrist beendet. Thymiverlan Lösung (Verla-Pharm) als erstattungsfähiges OTC-Präparat ist ab heute nicht mehr verkehrsfähig. Restbestände dürfen nicht mehr abverkauft werden. Die Zulassung ist abgelaufen. Das Hustenmittel ist jedoch weiterhin unter neuer PZN und anderem Namenszusatz als traditionelles Arzneimittel auf dem Markt.

Thymiverlan wurde 1994 erstmals zugelassen. Der Thymiankraut-Fluidextrakt war bislang für Kinder bis zum 12. Lebensjahr erstattungsfähig. Der Hersteller hatte versucht, die Zulassung zu verlängern, doch der Antrag wurde abgewiesen. Folglich wurde das Präparat als traditionelles Arzneimittel eingestuft, denn bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) liegt eine entsprechende Monographie vor, die dies möglich macht. Daraus geht hervor, dass der Wirkstoff seit mehr als 30 Jahren auf dem Markt ist, davon 15 Jahre innerhalb der EU.

Der Zulassungsstatus änderte sich bereits im September und somit die Indikation. Während der erstattungsfähige Vorgänger „bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis“ angezeigt war, wird der als traditionell eingestufte Nachfolger „gemäß der langjährigen Erfahrung zur Schleimlösung bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit produktivem Husten“ eingesetzt.

An der Zusammensetzung des Hustenmittels ändert sich jedoch nichts. Neu sind Name und PZN. Der Hustensaft ist ab sofort als Thymiverlan Flüssigkeit zum Einnehmen zu 50 und 100 ml gelistet. Der Hersteller mit Sitz in Tutzing hat die neue Packung mit einem lila Tropfen gekennzeichnet. Das übrige Design bleibt gleich.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Naturkosmetik

Weleda: Vertriebschef Sommer ist raus»

Mammamia und Mama Aua

Neue Bio-Kosmetik für das Mutter-Kind-Regal»

Strategische Neuaufstellung

MVDA emanzipiert sich von Phoenix»
Politik

Bundesrat

Länder fordern strengeren Botendienst»

Sommerempfang AVNR

Staatssekretärin Weiss: BMJV blockiert Rx-Versandverbot»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»

Polycythaemia vera

Besremi: Ropeginterferon im Fertigpen»
Panorama

Down-Syndrom

Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?»

BGH verhandelt drei Fälle

Öko-Test beklagt Label-Missbrauch»

Apotheke feiert 135 Jahre

„Apotheken brauchen Markenbildung“»
Apothekenpraxis

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»

Lieferengpässe

Phoenix-Kundin: Ärger mit der Engpassliste»

Westfalen-Lippe

Overwienings neue Apotheke sorgt für Diskussionen»
PTA Live

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»