Lagerwertverluste

AVWL will wegen Fampyra klagen APOTHEKE ADHOC, 15.11.2013 13:56 Uhr

Berlin - Dass Biogen Idec den Apotheken die Lagerwertverluste aus der Preisumstellung bei Fampyra (Fampridin) nicht erstatten will, kann man beim Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) nicht verstehen. Schon im Sommer hat sich die Geschäftsstelle an der Hersteller gewendet – und nach eigenem Bekunden keine Antwort erhalten. Jetzt droht Geschäftsführer Dr. Sebastian Schwintek öffentlich mit einer Klage.

Zum 1. März war für Fampyra der Erstattungsbetrag eingeführt worden. Gegenüber dem Listenpreis von 270 Euro für die Klein- und 530 Euro für die Großpackung liegt der Abschlag bei 138 beziehungsweise 276 Euro. Apotheken, die zum Stichtag Packungen im Generalalphabet hatten, zahlen die Differenz aus eigener Tasche: Denn den Abschlag für den Zeitraum vorher überweist der Hersteller direkt an die Kasse; seitdem wird der Nachlass über die Rechenzentren durchgereicht.

Schwintek wirft Biogen Idec vor, „eine sittenwidrige Schädigung der Apotheken zumindest billigend in Kauf genommen“ zu haben. Als einziger Hersteller weigere sich das Unternehmen anzuerkennen, dass die Apotheken über den Lagerwertverlust einen Nachteil erlitten, der vom Gesetzgeber gerade nicht gewollt gewesen sei.

Der AVWL will jetzt über seine Anwälte noch ein letztes Schreiben an die Firma schicken: „Wenn Biogen Idec auf unsere Forderung weiterhin in keiner Weise reagiert, sind wir zu gerichtlichen Schritten gezwungen, damit die gesetzgeberische Entscheidung von der Firma respektiert und durch eine entsprechende Entschädigung der betroffenen Apotheken befolgt wird“, so Schwintek.

Fampyra wird eingesetzt, um die Gehfähigkeit bei MS-Patienten zu verbessern. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte dem Medikament keinen Zusatznutzen gegenüber der Krankengymnastik attestiert. Weil Fampyra aber das einzige Arzneimittel in seiner Indikation ist, musste trotzdem über einen Preis verhandelt werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Naturkosmetik

Nach Sommer: Weleda sucht neuen Chef»

Mammamia und Mama Aua

Neue Bio-Kosmetik für das Mutter-Kind-Regal»

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»
Politik

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»

Adexa zum PTA-Gesetz

„Bürokratisch und völlig realitätsfremd“»

Biosimilars und Hämophilie

BMG korrigiert Fehler im GSAV»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»
Panorama

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»

Down-Syndrom

Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»