Großbritannien

Diese Apotheken beliefern die Queen Carolin Bauer, 19.05.2018 08:42 Uhr

Berlin - Auch eine Königin braucht Medikamente. Queen Elisabeth II. und ihre Familie werden nur von ausgewählten Apotheken beliefert. Die sogenannten Royal Warrant Holders haben Befugnis, das britische Königshaus mit Arzneimitteln zu versorgen. Unter den Hoflieferanten sind bekannte Ketten, historische Apotheken und Homöopathen.

Die Wurzeln der Royal Warrant Holders lassen sich bis zum Mittelalter verfolgen. Damals war die Gunst des Königshauses für Händler essenziell: Kaufleute, die ihre Waren bei Adligen absetzen konnten, waren finanziell meist gut gestellt und abgesichert. Im 15. Jahrhundert benannte der Haushaltschef des britischen Königshauses, Lord Chamberlain, die ersten Händler im royalen Dienst. 1840 wurde die Organisation gegründet.

Insgesamt gibt es rund 740 Hoflieferanten. Natürlich mischt Stefano Pessina im Wettbewerb um das Ansehen der Queen ganz oben mit. Der Konzernchef von Walgreens Boots Alliance hat mit der Apothekenkette Boots eine offizielle Zulieferungsbefugnis. Die nach eigenen Angaben mit rund 2500 Standorten größte Kette Großbritanniens steht im Dienste der Queen als Hersteller und Verkäufer von Gesundheits- und Kosmetikprodukten. Auch als Optiker ist Boots am Königshof präsent. Der Fachhändler steht im Dienste von Prinzgemahl Philip, dem Duke of Edinburgh.

D.R. Harris, die nach eigenen Angaben älteste Apotheke Londons, steht bereits seit 1938 im Dienste der Royals, zunächst für die 2002 verstorbene Königin-Mutter. Welches Mitglied des Königshauses welchen Dienst in Anspruch nimmt, wird individuell festgelegt. Später kamen Prinz Charles und seine Mutter dazu. Die 1790 gegründete Apotheke ist seit jeher im noblen Stadtteil St James's im historischen Kern der englischen Hauptstadt ansässig.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»

Rechenzentren

ARZ Haan: Geschäftsführer Haubold geht»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»

Bargeld und Medikamente gestohlen

Brachiale Methoden bei Apothekeneinbrüchen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»