Schutz vor Plagegeistern

Fresh-up: Repellentien Cynthia Möthrath, 21.08.2019 14:29 Uhr

Berlin - Um Mücken, Zecken und andere Insekten fernzuhalten, gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Es stehen sowohl natürliche wie auch chemische Wirkstoffe zur Verfügung. Wann welche Substanzen in Frage kommen und welche Vor- und Nachteile sie besitzen: Das Fresh-up klärt auf.

Der Begriff „Repellentien“ stammt vom lateinischen Wort „repellere“ ab, was soviel bedeutet wie fernhalten oder vertreiben: Denn genau das sollen die Mittel bewirken. Die verschiedenen Wirkstoffe sollen zuverlässig verschiedene Insekten wie Mücken, Zecken, Bremsen, Bienen oder Wespen abhalten und deren Stiche und Bisse verhindern. Denn nur so können lästige oder auch gefährliche Folgen vermieden werden. Neben harmlosem Juckreiz kann es ebenso zu Infektionen oder allergischen Reaktionen kommen.

Die meisten Insekten werden vom Körpergeruch der Menschen angezogen: So scheint die im Schweiß vorhandene Milchsäure für die Plagegeister besonders attraktiv zu riechen. Die verschiedenen Wirkstoffe führen dazu, dass der Eigengeruch überdeckt wird oder sogar ein abstoßender Geruch für die Insekten entsteht. Manche blockieren auch bestimmte Rezeptoren der Tiere, damit sie den Körpergeruch der Menschen nicht mehr wahrnehmen können.

Zur Verfügung stehen verschiedene Sprays, sowie Cremes, Lotionen, Stifte oder Bänder mit verschiedenen Wirkstoffen. Dabei kommen sowohl natürliche wie auch chemische Substanzen in Frage. Sprays haben den Vorteil, dass sie großflächig aufgesprüht werden können. Viele Produkte können auch über Kopf verwendet werden, so gelangt das Spray auch an schwer erreichbare Stellen. In geschlossenen Räumen können sie jedoch zu Reizungen der Atemwege führen, daher sollte ein Aufsprühen immer im Freien oder gut belüfteten Räumen erfolgen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Höhe der Löwen

Deal: Gründer revolutionieren Interdentalreinigung»

Stada-Gesundheitsreport

Jeder Vierte fragt nach „Billig-Arzneimitteln”»

Arzneimittelentsorgung

Neue Kampagne: Ins Klo ist kacke»
Politik

Grippeschutz

Via-Apotheken wollen impfen»

BPI gegen vdek

Lieferengpässe: „So werden Zahlen künstlich reduziert“»

Apothekenstärkungsgesetz

Dienstleistungen verbleiben im VOASG»
Internationales

CVS

Auch Rx-Präparate: Apothekenketten liefern mit Drohnen»

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»
Pharmazie

Atopische Dermatitis

„Emollienzien plus“: Bewusstsein für Basistherapie schärfen»

AMK-Meldung

Weitere Ringbrüche bei GinoRing, Qualitätsmängel bei Avonex»

LABOR-Download

Übersicht der Ranitidin-Rückrufe»
Panorama

FU Berlin

Erster Student der Freien Universität gestorben»

Kritik von CDU, SPD und AfD

Grünen-Politikerin für Eigenbedarf bei harten Drogen»

Aktienkurs legt zu

Biogen will Alzheimer-Mittel zulassen»
Apothekenpraxis

Negativtrend ungebrochen

Westfalen-Lippe: Wieder weniger Apotheken»

Rabattaktion zum Jubiläum

Apotheker bietet Preise wie vor 20 Jahren»

Einnahmehinweise

Apothekerinnen entwickeln Antibiotika-Aufkleber»
PTA Live

Alte Apotheke Bottrop

Zyto-Skandal: Anklage gegen zwei PTA»

Apothekenkonzerte

Kollegen mit Konzert „geflasht“»

WIRKSTOFF.A

Ein bisschen schwanger im HV»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »