Sonderzahlung

Weihnachtsgeld ungerecht verteilt APOTHEKE ADHOC, 04.12.2015 11:49 Uhr

Berlin - Gerade zu Weihnachten wird bei vielen Arbeitnehmern das Geld knapp, das Geschenke-Shopping greift den Geldbeutel an. Umso größer ist die Freude über eine Extrazahlung vom Arbeitgeber. Es gibt jedoch ein paar Unterschiede dabei, wer Weihnachtsgeld bekommt und wer nicht. Apothekenangestellte, die nach Tarif bezahlt werden, haben vielen anderen deutschen Arbeitnehmern dabei einiges voraus.

Insgesamt bekommen branchenübergreifend 72 Prozent der Beschäftigten, deren Arbeitgeber tarifgebunden ist, gegen Jahresende ihr Weihnachtsgeld. Bei Angestellten ohne Tarifvertrag sind es hingegen nur 42 Prozent. Das ergeben die Daten, die von „Lohnspiegel“ erhoben und vom WSI-Institut der Hans-Böckler-Stiftung ausgewertet wurden. Insgesamt kann sich nur etwa jeder zweite deutsche Arbeitnehmer über die Jahressonderzahlung freuen.

Tarifverträge gelten häufiger in westdeutschen Unternehmen als in ostdeutschen. Aus diesem Grund wird in Westdeutschland erheblich öfter ein Weihnachtsgeld ausgezahlt; hier werden 56 Prozent „beschenkt“, im Osten nur 40 Prozent. Tatsächlich macht sich außertariflich auch beim Weihnachtsgeld ein Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Angestellten bemerkbar. 56 Prozent der Männer erhalten den Bonus, aber nur 50 Prozent der Frauen.

Auch auf das Beschäftigungsverhältnis kommt es an: Jeder zweite Leiharbeiter bekommt Weihnachtsgeld, befristet Beschäftigte zu 45 Prozent und bei unbefristeten Verträgen 55 Prozent der Arbeitnehmer. Von den Vollzeitangestellten dürfen sich 55 Prozent freuen, unter denen mit Teilzeitvertrag 49 Prozent.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

eRezept-Projekt

Teleclinic schießt gegen Kry und DocMorris»

Pharmadienstleister

Sartorius kauft in Israel»

Apotheken-Apps

Phoenix klebt Plakate für „Deine Apotheke“»
Politik

Intensivpflege

Nach Protesten: Spahn ändert Reformpläne»

Registrierkassengesetz

Papierindustrie gibt Entwarnung: Kein Extra-Mülleimer für Bons»

Westfalen-Lippe

Erschreckende Bilanz: 100 Schließungen in zwei Jahren»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Lungenkrebs

Weitere US-Zulassung für Tecentriq»

Neurodegenerative Erkrankungen

Parkinson: Proteinablagerungen als Therapieansatz?»

Rückruf

Fagron: Colistinsulfat und Chloramphenicol müssen zurück»
Panorama

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»

Umstrittenes Experiment

Gen-Babys: Manuskripte werfen Zweifel auf»
Apothekenpraxis

Positionspapier gegen Lieferengpässe

Bestandsabfrage für Apothekenkunden»

Verunreinigung

Metformin: Kommt das NDMA aus dem Blister?»

Verunreinigungen

NDMA: Jetzt auch Metformin betroffen»
PTA Live

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»

Wundversorgung

Fünf Tipps zur Pflasterauswahl»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»