Lieferschwierigkeiten

Sab simplex fehlt: Alternativen und Hintergründe APOTHEKE ADHOC, 28.02.2020 13:34 Uhr

Berlin - Kommen derzeit Kunden mit dem Wunsch nach Sab simplex (Simeticon, Pfizer) in die Apotheke, muss häufig auf die Produkte anderer Hersteller zurückgegriffen werden, denn bei der Lieferfähigkeit des Entschäumers gibt es Probleme. Was sind die Hintergründe und welche Alternativen gibt es?

Bereits seit einigen Wochen gibt es Probleme bei der Nachbestellung von Sab simplex – bisher waren die meisten Apotheken jedoch noch gut bevorratet. Nun gehen jedoch auch die Restbestände zu Neige und es muss auf Alternativpräparate umgestiegen werden. Einer Pfizer-Sprecherin zufolge sind Umstellungen im Produktionsablauf der Grund für die Lieferschwierigkeiten – dadurch verzögere sich insgesamt die Produktion. Wann genau wieder mit einem normalen Ablauf und voller Lieferfähigkeit zu rechnen sei, ist derzeit noch nicht bekannt. Rohstoffengpässe seien nicht die Ursache.

Keine Listung beim BfArM

Nicht zu finden ist Sab simplex auf der Engpassliste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Nur die Suspension von Sab simplex ist betroffen – alle anderen Darreichungsformen des Portfolios, die teilweise Dimeticon enthalten, sind nach wie vor lieferbar.

Welche Alternativen gibt es?

Ohne Probleme kann auf die Kautabletten oder Weichkapseln ausgewichen werden. Lediglich die Dosierung muss gegebenenfalls angepasst werden: Während die Suspension 69,19 mg/ml enthält, kommen die Kautabletten mit einer Stärke von 80 mg daher, bei den Weichkapseln sind es 240 mg. Besonders häufig wird die Suspension bei Säuglingen angewendet. Hier bietet sich als Alternative die verfügbare Espumisan-Emulsion (Berlin-Chemie) an: Sie enthält im Vergleich zu Sab simplex jedoch nur 40 mg/ml. Außerdem hat Bayer mit dem Lefax-Pump-Liquid eine weitere Alternative auf dem Markt – dank der Dosierpumpe ist ein einfaches Dosieren mit nur einer Hand ohne Tropfenzählen möglich. Auch ein Öffnen von Weichkapseln wäre denkbar. Für Säuglingskoliken können ebenfalls probiotische Präparate wie BiGaia-Tropfen (Lactobacillus reuteri, Pädia) zum Einsatz kommen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Verlauf und Prognose von Covid-19

Covid-19: Gefährlicher bei Vitamin-D-Mangel?»

Erste Erfahrungen aus der Praxis

Covid-19: Neue Remdesivir-Daten liegen vor»

Zweifel an Impfstoff

Corona-Antikörper: Keine dauerhafte Immunität möglich?»
Markt

Kooperationen

Wegen Gehe/Alliance: Avie nimmt Phoenix an Bord»

Verwaiste Freiwahl, Flaute am HV

Rezessionsangst in der Apotheke»

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»
Politik

Corona-Maßnahmen

Sondererhebung: Abda fragt Apotheken zum Botendienst»

Bundestagswahl 2021

Hennrich: Söder oder Spahn als Kanzlerkandidat»

Einigung zu Botendienstpauschale

250 Euro: Ab September wird ausgezahlt»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

Ursapharm die zweite

Pollicrom: Probleme bei der Dosis»

Rückruf bei Ursapharm

Timo-Comod: Keine Gleichförmigkeit in der Dosis»

Rückruf Diabetes-Nasenspray

Ferring: Octostim und Minirin gehen retour»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Wer schön sein will, muss leiden?»

Achtsamkeit, Ernährung und Kritik

Die MenoBitch: Apothekerin startet Podcast»

Skurriles Gewinnspiel

Inko-Albtraum auf der Fußball-Grillparty»
Apothekenpraxis

Lunchtreff mit Jörg Wieczorek (BAH)

Marktcrash durch Corona? »

Apothekenausstattung

Rowa-Diebstahlschutz: Test in Berliner Europa Apotheke»

Frischer Wind in Adlershof

Junger Apotheker übernimmt Bienfaits Apotheke»
PTA Live

Benzoesäure, Kaliumsorbat & Co.

Konservierungsmittel in der Pädiatrie»

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»