Fortbildungen

Retaxfalle an der PTA-Schule APOTHEKE ADHOC, 04.04.2019 08:09 Uhr

Berlin - An der PTA-Schule Essen werden nicht nur angehende Apothekenfachkräfte ausgebildet. Regelmäßig informieren Apotheker über Themen aus der Praxis. Diese Fortbildungen werden vom Förderverein der Schule organisiert, stehen aber auch Nicht-Mitgliedern offen. Besonders begehrt sind Seminare zum Thema Abrechnung.

Regelmäßig lädt die PTA-Schule in Essen zu Fortbildungen. Sie werden vom Verein der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Lehranstalt für Pharmazeutisch-technische Assistenten organisiert. „Die Mitglieder des Vereins werden gezielt eingeladen“, sagt Beate Olinga, die die Schule seit 2006 leitet. An den Abendveranstaltungen könnten jedoch auch andere Apotheker und PTA teilnehmen.

Das nächste Seminar am kommenden Dienstag um 19.30 Uhr dreht sich um das Thema „Plötzlich zu zweit – Selbstmedikation in Schwangerschaft und Stillzeit“. Apothekerin Simone Kruse widmet sich vor allem dem Thema Schmerzen, Magen- und Darmprobleme sowie unterschiedlichen Hautprobleme. Der zweite Teil der Fortbildung findet Mitte November statt und behandelt passend zur Erkältungszeit die Themen Husten, Schnupfen und Heiserkeit.

Besonders begehrt sind der Schule zufolge Fortbildungen zum Thema Abrechnung. Der nächste Termin dazu ist der 8. Oktober. Ab 19.30 Uhr informiert Apothekerin Anja Hapka über „Retaxfalle Entlassmanagement & Quotenfalle Teststreifen“. Diese Seminare seien gut besucht. Rund 40 Teilnehmer passten in einen Klassenraum. Die Fortbildungen sind kostenfrei und von der Apothekerkammer Nordrhein akkreditiert. Interessierte sollen sich vorab telefonisch oder per E-Mail anmelden.

Die PTA-Schule in Essen ist eine kleine Lehranstalt. In zwei Klassen gibt es Platz für maximal 72 Schüler, die monatlich 260 Euro für die Ausbildung zahlen müssen. Vergangenes Jahr wurden 32 Schülerinnen erfolgreich ins Berufsleben verabschiedet. Die PTA-Schule feiert in diesem 50-jähriges Bestehen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Advantage, Seresto, Droncit

Bayer verkauft Tiergesundheit an Elanco»

Nebenwirkungen.de

„Arzneimittelkommission nimmt die Patienten nicht ernst“»

Rechenzentren

AvP erweitert Geschäftsführung»
Politik

BAH-Gesundheitsmonitor

Schneller in der Apotheke als beim Arzt»

Pharmaindustrie

BPI: Kommunikationschef gesucht»

Medizinische Versorgung

Casting in Kollnburg: Josefa und die Arztsuche»
Internationales

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»
Pharmazie

Myelofibrose

FDA: Comeback für Fedratinib»

Stimmungsaufheller

Hilft dunkle Schokolade gegen Depressionen?»

Rückruf

Sumatriptan und Tranexamsäure müssen zurück»
Panorama

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
Apothekenpraxis

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Constella-Kostenübernahme

Geheime Absprache: Kasse gibt Retax-Ehrenwort»

Hilfsmittelversorgung

Retax-Protest: Apothekerin will Kasse wechseln»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»