Österreich

Marcus Kallenda: PKA aus Leidenschaft Laura Spiesecke, 02.12.2015 14:26 Uhr

Berlin - In Deutschland sind die Apotheken ganz klar in Frauenhand. Auch in Österreich sieht es nicht anders aus. Abgesehen von den Apothekern arbeiten dort in den Offizinen noch PKA und einige Apothekenhelfer, die bis 1999 ausgebildet wurden. Marcus Kallenda ist PKA und gehört damit zum verschwindend geringen Männeranteil von nicht einmal zwei Prozent in seinem Berufsstand. Doch er ist nicht nur Hahn im Korb, sondern setzt sich auch noch für die Interessen der PKA ein.

In den österreichischen Apotheken gibt es den Posten der PTA nicht, die PKA haben daher im Vergleich zu deutschen PKA eine besondere Stellung. Doch eine eigene Interessenvertretung, wie es sie in Deutschland beispielsweise für PTA gibt, fehlte für die österreichischen Angestellten lange. PKA werden dort vor allem durch die Apothekerkammer und den Apothekerverband vertreten.

Marcus Kallenda wollte das ändern. Der PKA arbeitet in der Apotheke „Zum Einsiedler“ in Wien, wo er bereits seine Ausbildung absolvierte, und engagiert sich nebenbei in seiner Interessenvertretung „pkacircle“. Zusammen mit seinen Kollegen will er den PKA eine eigene Plattform bieten. „Bisher hat sich zwar der Österreichische Apothekerverband der Aus- und Weiterbildung der PKA angenommen, jedoch ist der Apothekerverband als Vertretung der selbstständigen Apotheker nicht zwingend die ideale Vertretung“, so Kallenda.

Damit sei die Notwendigkeit einer eigenen Interessenvertretung auf jeden Fall gegeben, schließlich stellten die PKA mit rund 5300 Personen eine fast so große Gruppe wie die Apotheker mit rund 5600 Personen dar. Werden die Azubis hinzugerechnet, handelt es sich sogar um 6600 PKA. Bereits 2009 wollte Kallenda einen Verein für PKA gründen, so richtig geklappt hat es dann aber erst vor einem Jahr.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»

Nordrhein

Hausärzte-Chef Funken: Wir schreiben Arzneimittelgeschichte»
Politik

Koalitionsvertrag

GroKo: Spahn will nicht nachverhandeln»

Arzneimittelausgaben

Rabattverträge bringen Rekordergebnis»

Bewertungsportale

Ärzte müssen keine Fremdwerbung dulden»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»

Nichtsteroidale Antirheumatika

Flurbiprofen erneut in der Kritik»

Streit um Strahlenlizenz

Cannabis: Massive Lieferausfälle im Anmarsch?»
Panorama

Spanien

Herzstillstand: Frau nach sechs Stunden wiederbelebt»

Nikolaus-Aktion

400 Stiefel im Abholerregal»

Auszeichnung für Svenja Lücke

Amtlich: Stifts-Apotheke hat die beste PKA»
Apothekenpraxis

Apotheker suchte Investoren

Stille Gesellschafter gefährden Betriebserlaubnis»

Streit mit dem Fiskus

Apotheker muss Steuern für Praxisumbau nachzahlen»

Positionspapier gegen Lieferengpässe

Bestandsabfrage für Apothekenkunden»
PTA Live

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»

PTA-Preis

Avie prämiert „die stillen Helden in der Apotheke“»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»