Berufskrankheiten

Fünf Tipps für richtiges Stehen Carolin Bauer, 05.04.2016 13:44 Uhr

Berlin - Einseitige Belastungen gibt es in vielen Berufen. PTA trifft vor allem das lange Stehen. Denn sowohl am HV-Tisch als auch im Labor lassen sich die Füße zwischendurch nur schwer hochlegen. Folgen können Rückenschmerzen, Krampfadern oder Fehlstellungen sein. Die Lösung liegt im richtigen Schwung und cleveren Helfern.

Tipp eins: aufrecht Stehen. Haltung bewahren gilt auch in der Offizin. In der physiologisch optimalen Grundposition wird die Wirbelsäule aufrecht in ihrer natürlichen Doppel-S-Schwingung gehalten. Dafür sollten das Brustbein nach vorne angehoben und der Kopf entspannt aufrecht gehalten werden. Die Füße stehen hüftbreit auseinander; die Knie sind nicht komplett durchgestreckt. Dadurch kann ein Hohlkreuz vermieden werden.

Tipp zwei: dynamisch bleiben. Wer mehrere Stunden steht, sollte die Position so oft wie möglich wechseln. Denn die Muskulatur kann trotz rückengerechter Haltung in einer statischen Position schnell ermüden. Durch langes unbewegliches Stehen kann zudem der venöse Blutrückstrom von den Beinen zum Herzen behindert werden. Abhilfe schaffen beispielsweise eine abwechselnde Belastung der Beine oder eine Variation zwischen Parallelstand und Schrittstellung. PTA können dies während der Kundenberatung ausüben.

Wer gerade nicht am HV-Tisch steht, kann beispielsweise gezielt die Nackenmuskulatur dehnen, in dem das Kinn langsam Richtung Brustkorb gezogen wird. Die Schultern können entlastet werden, wenn sie bewusst nach hinten unten geschoben werden. Diese kleinen Übungen können die Muskeln aktivieren und Wirbelsäule sowie Gelenke mobilisieren. Generell ist zwischenzeitliches Umherlaufen ratsam. Regaleeinräumen, Erledigungsgänge oder andere Tätigkeiten sollten geschickt in den Arbeitsalltag eingebaut werden, um möglichst viel Abwechslung zu haben.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Magenmittel

Handelsblatt: Ermittlungen zu Iberogast»

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»
Politik

DocMorris/Apo-Rot

BasisApotheker: Kartellamt soll Daten offen legen»

Digitalisierung

Becker: Großes Interesse an DAV-App»

Nächster Gesetzentwurf

Spahn legt Gesetz zur Reform der Notfallversorgung vor»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»

Rückruf

Euphrasia und Ofloxacin müssen zurück»

Grippeimpfung in der Schwangerschaft

Keine Folgeschäden für Kinder»
Panorama

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»
Apothekenpraxis

Leserbrief

Apothekerin schreibt sich Frust von der Seele»

Medizinproduktegesetz

Knappschaft reicht Aufwand an Apotheken weiter»

Projekt Autofreie Zone

Abgeschnitten: Apotheke plötzlich im Sperrgebiet»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»