Nordrhein

120.000 Euro Fördergelder für PTA-Schulen

, Uhr
Berlin -

Neuer Vorstand will erfolgreiche Arbeit fortsetzen: Auf der 17. Mitgliederversammlung des PTA-Fördervereins Nordrhein wurde ein neuer Vorstand gewählt. Die Mitglieder blicken auf eine erfolgreiche Arbeit ihrer Vorgänger zurück.

Der Vorsitzende Thomas Preis wurde in seinem Amt bestätigt. Marlene Langenberg-Nüsser wird ihm als neue stellvertretende Vorsitzende zur Seite stehen. Sie wurde ebenso wie Schatzmeisterin Dr. Gudrun Schulte-Herbrüggen neu in ihrem Amt gewählt. Auf Vorschlag der Versammlung wurden Silke Schütz, Elke Jungbluth, Susanne Ohnsorge und Hanna Budweg als Beisitzerinnen gewählt.

Der PTA-Förderverein wurde vor 16 Jahren gegründet und hat bislang 120.000 Euro Fördergelder an die PTA-Lehranstalten und Schüler in der Region Nordrhein ausgeschüttet. Preis dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Sie waren seit der Vereinsgründung aktiv und zählten zur Jury, die die Arbeitstagebücher in Nordrhein bewertet. Dr. Claus Breuer schied nach acht Jahren aus dem Vorstand aus.

Der Förderpreis für das Arbeitstagebuch, das im praktischen halben Jahr von den PTA-Schülern erstellt wird, ist von Gründungsbeginn an fester Bestandteil. Diese erfolgreiche Arbeit soll auch in Zukunft vom neuen Vorstand fortgeführt werden. Außerdem sollen PTA-Schulen, die Fördergelder beantragt haben auch vom Vorstand unterstützt werden.

Alle Jahre wieder verleiht der PTA-Förderverein Nordrhein in Duisburg einen Förderpreis. Ausgezeichnet werden Schüler, die im Rahmen ihrer Ausbildung in der Apotheke ihre Arbeitstagebücher in herausragender Weise gestaltet haben.

In diesem Jahr wurden die Preise an der PTA-Fachschule Niederrhein am Gertrud Bäumer-Berufskolleg in Duisburg verliehen. Der erste Preis ging an Franziska Kordeck von der PTA-Lehranstalt Essen. Den 2. Preis erhielt Soumia El-Moussaoui; ebenfalls von der PTA-Lehranstalt Essen. Dritte wurde Vanessa Gerhardt (PTA-Lehrakademie Köln), Vierte Lena Varwijk (PTA-Fachschule Niederrhein). Der fünfte Preis ging an Christina Pollmann (PTA-Fachschule Niederrhein).

Fleiß und Liebe zum Beruf machten sich bezahlt: Die Erstplatzierte hatte ein Wochenseminar am PIA-Kolleg für PTA in Portugal gewonnen. Die weiteren Gewinner erhielten ein Tagesseminar nach Wahl bei der Norwima, der Fortbildungsakademie des Apothekerverbands Nordrhein (AVNR), im Wert zwischen 150 und 75 Euro. Der begehrte Preis, der in Zusammenarbeit mit den insgesamt sechs PTA-Lehranstalten in Nordrhein organisiert wird, wird auch 2018 ausgeschrieben.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Mündliche Absprachen verschriftlichen
Übernahme: Das gilt für Arbeitsverträge
Mehr aus Ressort
Bei Beratung Abschied nicht unterschätzen
Apothekenkunden richtig verabschieden

APOTHEKE ADHOC Debatte