Imagebroschüre

Wiedergutmachung: BMG lobt Apotheker Lothar Klein, 23.09.2019 12:34 Uhr

Berlin - Im Mai verteilten die Apothekerkammern Nordrhein und Westfalen-Lippe erstmals die Imagebroschüre „Im Dialog“ des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) kostenlos an Apotheken. Dabei gab es eine Panne: In einer Übersicht über die wichtigsten Player des Gesundheitswesens fehlten ausgerechnet die Apotheker. In der Septemberausgabe feiert jetzt die BMG-Broschüre die Apotheken als niederschwellige Anlaufstelle für alle möglichen Wehwehchen: Apotheker „nehmen sich für ihre Kunden ausreichend Zeit und fragen dezidiert nach, um eine bestmögliche Hilfestellung zu leisten“.

„Handelt es sich um eine leichte Erkältung oder ist es etwas Ernstes?“, leitet der Text mit der Überschrift „Hilfe und Beratung vor Ort“ seine Eloge auf die Apotheken ein. Ob ein Arztbesuch erforderlich sei oder ob der Gang in die Apotheke ausreiche, müsse jeder Mensch für sich entscheiden. Dann folgt der Hinweis auf die Kompetenz der Pharmazeuten: „Eine Hilfestellung, was bei leichteren Erkrankungen selbst zu tun ist, bietet in der Regel die Beratung in der Apotheke vor Ort.“ Insbesondere die Erkältungssaison hat das BMG dabei im Blick: Die Herbst und Wintermonate seien die Zeit, in der Menschen immer wieder über Halsschmerzen, eine verstopfte Nase und leichte Kopfschmerzen klagten.

Mit der Frage: „Was kann ich dagegen tun?“ suche der ein oder andere den direkten Kontakt zu seiner Apotheke. Die Apotheker nähmen sich für ihre Kunden ausreichend Zeit und fragten dezidiert nach, um eine bestmögliche Hilfestellung zu leisten. „Damit leisten die Apothekerinnen und Apotheker in über 19.000 Apotheken in Deutschland als Gesundheitsberater vor Ort einen wichtigen Dienst für die Gesellschaft.“ Mit ihrer Hilfestellung bei leichten Erkrankungen sorgten sie für Entlastung bei Hausärzten, Notfallambulanzen und Krankenhäusern.

Dann kommt auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu Wort: „Die Apotheke vor Ort ist für die meisten Menschen ein Stück Heimat – und eine wichtige Anlaufstelle für Patientinnen und Patienten.“ Nicht nur bei Risiken und Nebenwirkungen seien Apotheker gefragt. Spahn: „Sie helfen auch im Hinblick auf Arzneimittel immer gerne.“ Denn in der Apothekenbetriebsordnung sein die für eine ordnungsgemäße Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln notwendigen Voraussetzungen und Anforderungen an Apotheken geregelt. Danach seien Apotheker verpflichtet, über Arzneimittel und apothekenübliche Medizinprodukte zu informieren und zu beraten. Dabei müssten insbesondere Aspekte der Arzneimittelsicherheit berücksichtigt werden, so Spahn.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Merck will Arqule übernehmen»

OTC-Hersteller

Schlindwein wird CEO bei Wörwag»

Pharmakonzerne

Sanofi: Milliarden für Gentherapie»
Politik

Ottonova sammelt 60 Millionen ein

Pro Sieben investiert in Digital-PKV»

Medizinstudium

Pharmaziestudenten stellen sich hinter Ärztenachwuchs»

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»

Chronisch abakterielle Prostatitis

Prosturol: Phyto statt Antibiotikum»

Ayurvedische Hautpflege

Sorion: Mit Niem und Kurkuma gegen Hauterkrankungen»
Panorama

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»
Apothekenpraxis

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»
PTA Live

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»