Tarifverhandlungen

Stillhalteabkommen beendet – Angestellte wollen mehr Geld

, Uhr
Berlin -

Der Gehaltstarifvertrag der Angestellten in Apotheken ist eigentlich Ende 2016 ausgelaufen. Doch die Apothekengewerkschaft Adexa hat bis jetzt die Füße still gehalten, und zwar mit Rücksicht auf die Inhaber: Denn nach dem EuGH-Urteil im Oktober 2016 waren viele Apotheker verunsichert, wie es wirtschaftlich für sie weitergehen würde. Heute wurden erstmals Tarifverhandlungen wieder aufgenommen – und ergebnislos vertagt. Die Vorstellungen lagen noch zu weit auseinander.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Mündliche Absprachen verschriftlichen
Übernahme: Das gilt für Arbeitsverträge
Mehr aus Ressort
Positionspapier zu Gesundheitsregionen
AOK will Versorgungsverträge und Polikliniken
500 Apotheken weniger in einem Jahr
Saarland kündigt Proteste an
Klappendienst am Nachmittag
Thüringen: Demo abgesagt

APOTHEKE ADHOC Debatte