Entlassmanagement nicht als Geschäft

, Uhr
Berlin -

Mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) soll auch das Entlassmanagement verbessert werden. Nachdem es von verschiedenen Seiten Nachbesserungswünsche gab, planen die Gesundheitspolitiker von Union und SPD nun Änderungen an der geplanten Neuregelung. Damit soll insbesondere verhindert werden, dass Unternehmen das Entlassmanagement als Geschäft für sich entdecken.

So soll klargestellt werden, dass es keine Delegation geben darf – also keine weiteren Leistungserbringer am Entlassmanagement beteiligt werden dürfen. Außerdem haben sich die Berichterstatter der Koalition darauf verständigt, Rezeptsammelstellen im Rahmen des Entlassmanagements explizit zu verbieten.

Der Vorsitzende des Bundesverbands klinik- und heimversorgender Apotheker (BVKA), Dr. Klaus Peterseim, hatte im Vorfeld gefordert, unerwünschte Formen der Zusammenarbeit mit privaten Dritten auszuschließen und die freie Apothekenwahl zu garantieren. „Viele Krankenhäuser möchten das Management der Anschlussversorgung mit Arzneimitteln auslagern“, warnte Peterseim.

Auch die ABDA hatte in ihrer Stellungnahme die Ergänzung gefordert, dass die freie Apothekenwahl gilt und dass „kein privater Dritter eine 'Rezeptvermittlung' betreiben darf“. Das fordert auch der Bundesrat in einem Änderungsantrag, der derzeit vom Bundestag geprüft wird.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Zwischen Impfstoff und Intensivmedizin
Corona-Alltag in Klinikapotheken »
Mehr aus Ressort
Live aus dem Kanzleramt
Scholz zur Corona-Lage »
Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»