Apothekenversorgung auf dem Land in Gefahr

, Uhr
Schwerin -

Die Versorgung mit Apotheken ist vor allem auf in den ländlichen Gebieten von Mecklenburg-Vorpommern durch den Mangel an Fachkräften bedroht. „Auf unserer Webseite stehen 67 Stellenangeboten nur 4 Gesuche gegenüber”, beschreibt der Geschäftsführer der Landesapothekerkammer, Bernd Stahlhacke, die Situation. Nur ein Viertel der Stellenangebote entfalle dabei auf die Oberzentren wie Schwerin oder Rostock.

Die Zahl der Apotheken ist laut Zahlen der Kammer bereits seit Längerem auf dem absteigenden Ast: Waren es 2008 im Land noch 407, sind davon bis heute noch 385 übrig. Laut Torsten Möller, Inhaber einer Apotheke in Tessin im Landkreis Rostock, hat sich die Situation jedoch verändert. Sei das Apothekensterben zuvor ein Phänomen in Großstädten mit einem Überangebot gewesen, erreiche die Entwicklung zusehends die ohnehin schon geringer versorgten ländlichen Gebiete.

Die Zahl der Beschäftigten hat im Gegensatz dazu seit dem Jahr 2019 laut den Daten der Apothekerkammer in allen Kreisen und Städten zugenommen. „Es ist zwar so, dass wir von den Köpfen her mehr Beschäftigte haben”, sagt der Geschäftsführer der Apothekerkammer, sehr viele Stellen im Land seien jedoch Teilzeitstellen. Viele Frauen nutzen seinen Angaben zufolge die Möglichkeit, Familie und Beruf so miteinander in Einklang zu bringen. Dies betreffe alle Berufsgruppen, unterm Strich bleibe daher ein Fachkräftemangel bei den Apotheken.

Der Mangel an Bewerbern für die offenen Stellen liegt Stahlhacke zufolge nicht an zu wenig Studenten, die Zahl der Abgänger nehme sogar zu. Jedoch gebe es einen Wettbewerb um die gut ausgebildeten jungen Leute und den gewinne oft die Industrie, die Verwaltung oder Krankenhäuser, vor allem aufgrund der höheren Löhne und der gestiegenen Arbeitsbelastung in den Apotheken.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender »
RKI meldet 135.461 Corona-Neuinfektionen
Inzidenz von 497 auf 773 in einer Woche »
Mehr aus Ressort
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»