Fast alle Mitglieder ausgetauscht

6 neue Experten für Lauterbach

, Uhr
Berlin -

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat zum 1. Februar 2023 einen neuen Sachverständigenrat (SVR) Gesundheit & Pflege berufen. Das Gremium hatte im Januar sein Gutachten an den Minister überreicht, nun sind sechs der sieben Ratsmitglieder neue Gesichter.

Das unabhängige Gremium besteht aus sieben Professorinnen und Professoren aus den Bereichen Medizin, Ökonomie, Versorgungsforschung und Pflegewissenschaft. „Der ständige Austausch zwischen Wissenschaft und Politik gibt uns wichtige Impulse bei der Erneuerung unseres Gesundheitswesens und macht unsere Politik besser. Der Sachverständigenrat hat uns maßgeblich bei der Digitalisierung, der Stärkung des Gesundheitssystems oder der Krankenhausreform unterstützen können“, so Lauterbach.

Abgesehen von Dr. Jonas Schreyögg, Wissenschaftlichem Direktor des Hamburg Center for Health Economics (HCHE) an der Universität Hamburg, wurde das Gremium komplett neu zusammengesetzt. Auch der bisherige Vorsitzende, Professor Dr. Ferdinand Gerlach, hat sich aus dem Sachverständigenrat zurückgezogen. Zuvor war im Januar noch das Gutachten an den Gesundheitsminister überreicht worden, „das Gesundheitswesen ist ein hochkomplexes, behäbiges Schönwettersystem“, so Gerlachs Einschätzung.

Zum Sachverständigenrat gehören in Zukunft:

  • Prof. Nils Gutacker, PhD: Professor für Health Economics an der University of York, UK
  • Prof. Dr. med. Michael Hallek: Direktor der Klinik für Innere Medizin an der Uniklinik Köln und stellvertretender Direktor des Centrums für Integrierte Onkologie Aachen Bonn Köln Düsseldorf (CIO)
  • Prof. Dr. med. Stefanie Joos: Lehrstuhlinhaberin für Allgemeinmedizin in Tübingen und ärztliche Direktorin des Instituts für Allgemeinmedizin und interprofessionelle Versorgung des Universitätsklinikums Tübingen
  • Prof. Dr. PH Melanie Messer: Professorin für Pflegewissenschaft mit dem Schwerpunkt Klinische Pflege über die Lebensspanne an der Universität Trier
  • Prof. Dr. med. Jochen Schmitt, MPH: Professor für Sozialmedizin und Versorgungsforschung an der Technischen Universität Dresden und Direktor des Zentrums für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV) der Dresdner Hochschulmedizin
  • Prof. Dr. rer. oec. Jonas Schreyögg: Wissenschaftlicher Direktor des Hamburg Center for Health Economics (HCHE) an der Universität Hamburg
  • Prof. Dr. rer. oec. Leonie Sundmacher: Leiterin des Fachgebiets Gesundheitsökonomie an der Technischen Universität München

Die neuen Ratsmitglieder haben am 1. Februar ihre Arbeit aufgenommen, die Wahl der oder des Vorsitzenden und eine Stellvertretung findet am 28. Februar 2023 auf einer konstituierenden Sitzung in Berlin statt. Außerdem ist dort ein erster Gedankenaustausch mit dem Bundesgesundheitsminister geplant – dieser war selbst von 1999 bis zu seiner Wahl in den Bundestag 2005 Mitglied im Sachverständigenrat.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr aus Ressort
Bauernprotest kein Positivbeispiel
Overwiening: Gebrüll bringt keine Erfolge
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Der Panikminister im Vakuum

APOTHEKE ADHOC Debatte