AMK-Meldungen

Rückruf: Abtei Bronchial Sirup muss zurück APOTHEKE ADHOC, 12.03.2018 16:33 Uhr

Berlin - Für Apotheker heißt es wieder, das Lager zu überprüfen: Von den Chargenrückrufen sind diesmal ein Hustensaft, ein Blutdrucksenker sowie Gestagenpräparate mehrerer Reimporteure betroffen. Die AMK-Meldungen des Tages.

Abtei Bronchial Sirup mit Thymian, 100 ml, Ch.-B.: 7280620, 7380480, 7450990

Die Firma Abtei ruft drei Chargen des Abtei Bronchial-Sirups (PZN 13569492) zurück, da diese einen zu geringen Wirkstoffgehalt aufweisen. Betroffene Packungen sollen unter Angabe der Apotheke mit dem Vermerk „Chargenrückruf“ an folgende Kontaktadresse ausreichend frankiert gesendet werden: Omega Pharma Manufacturing GmbH & Co. KG, „Chargenrückruf“, Benzstraβe 25, 71083 Herrenberg. Die Portokosten werden erstattet.

Ebrantil 60 mg, Kohlpharma, 50 und 100 Hartkapseln retardiert, Ch.-B.: 11242466

Außerdem muss eine Charge von Ebrantil (Urapidil) von Kohlpharma zurück (PZN 01882605 und 01882611). Hintergrund ist der Rückruf des Originalherstellers, da die Untersuchungsergebnissen außerhalb der Spezifikation lagen. Kohlpharma bittet um eine ausreichend frankierte Rücksendung vorhandener Packungen zur Gutschrift an folgende Adresse: Kohlpharma GmbH, Im Holzhau 8, 66663 Merzig. Portokosten werden erstattet.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte