Adenokarzinom

Photodynamische Therapie mit Tookad APOTHEKE ADHOC, 13.04.2018 13:47 Uhr

Berlin - Photosensitizer bei Adenokarzinom: Tookad (Padeliporfin, Steba Biotech) ist seit April auf dem Markt und ermöglicht eine zielgerichtete Tumortherapie, die sich auf den Tumorbereich beschränkt.

Tookad ist als Monotherapie bei Erwachsenen mit einem unbehandelten einseitigen Niedrigrisiko-Adenokarzinom der Prostata indiziert. Voraussetzung sind eine Lebenserwartung von zehn Jahren sowie weitere Kriterien wie klinische Stufe T1c oder T2a, ein Gelasoon Score ≤ 6, basierend auf hochauflösenden Biopsie-Strategien, ein prostataspezifischer Antigen (PSA)-Wert ≤ 10 ng / ml sowie histologische Kernproben.

Das Arzneimittel wird intravenös verabreicht. Zur Verfügung steht das Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung zu 183 und 366 mg. Eingesetzt wird Tookad zur photodynamischen Therapie (VTP). Dazu wird Padeliporfin injiziert und einige Zeit später durch punktuellen Lichteinfluss per Laserlicht aktiviert. Dazu wird eine optische Faser in das Tumorgewebe eingeführt und der Arzneistoff gezielt im Tumor aktiviert. In der Folge wird eine Kaskade von pathophysiologischen Ereignissen angestoßen, Sauerstoff- und Stickstoffverbindungen entstehen und verschließen schließlich die Tumor-umgebenden Gefäße und es kommt zur Nekrose. Das befallene Areal wird ausgeschaltet.

Die Behandlung erfolgt unter Vollnarkose. Mindestens sechs Stunden nach dem Eingriff sollen die Patienten medizinisch überwacht und vor Licht geschützt werden. Erst 48 Stunden nach der Behandlung mit Tookad dürfen die Betroffenen der Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»

Pharmakonzerne

Bayer: OTC-Geschäft schwächelt»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»
Internationales

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

Landgericht Stuttgart

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»