Asthma bronchiale

Kinder ab fünf Jahren: Zulassungserweiterung für Flutiform APOTHEKE ADHOC, 14.03.2019 11:46 Uhr

Berlin - Asthma zählt zu den häufigsten Erkrankungen im Kindesalter. Laut Deutschem Allergie- und Asthmabund ist etwa jedes zehnte Kind betroffen. Wobei sich die Erkrankung bei 80 bis 90 Prozent der kleinen Patienten in den ersten fünf Lebensjahren entwickelt. Zur Behandlung stehen verschiedene Arzneimittel zur Verfügung, wobei bei mehr als 38 Prozent der Kinder keine gute Symptomkontrolle erreicht werden kann. Kindern ab einem Alter von fünf Jahren steht unter bestimmten Voraussetzungen mit Flutiform (Mundipharm) eine neue Behandlungsoption zur Verfügung. Die Fixkombination aus Fluticason und Formoterol hat eine Zulassungerweiterung erhalten.

Flutiform ist in drei verschiedenen Wirkstärken auf dem Markt. Enthalten sind stets das inhalative Korticoid (ICS) Fluticason und der langwirksame Beta-2-Agonist (LABA) Formoterol. Die Wirkstärke 50 µg/ 5 µg hält nun auch eine Zulassung für Patienten mit Asthma bronchiale ab einem Alter von fünf Jahren, wenn eine Behandlung mit einem ICS/LABA-Kombinationspräparat angezeigt ist.

Die Fixkombination ist seit sechs Jahren als Dosieraerosol im Handel. Fluticason ist ein Kortikosteroid mit starker entzündungshemmender Wirkung. Der Arzneistoff kann die Asthmasymptome und die Exazerbation mindern und besitzt dabei ein geringeres Nebenwirkungspotential als systemisch verabreichte Kortikoide. Formoterol kann die glatte Bonchialmuskulatur entspannen und die Atemwege erweitern. Somit ist die Atmung erleichtert. Die bronchodilatative Wirkung tritt bereits nach ein bis drei Minuten auf und kann mindestens zwölf Stunden andauern.

Wirksamkeit und Sicherheit von ICS und LABA bei Kindern wurden in einem Cochrane Review untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass die Lungenfunktion unter der Kombi im Vergleich zu ICS allein verbessert werden konnte. Eine randomisierte, verblindete Studie mit 512 Probanden im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren untersuchte über einen Zeitraum von zwölf Wochen die Wirksamkeit von Formoterol/Fluticason im Vergleich zu Fluticason oder Fluticason/Salmeterol. Im Ergebnis war die Kombination aus Flutiform in Bezug auf die Einsekundenkapazität (FEV) – einem Parameter Verengung der unteren Atemwege – gegenüber Fluticason allein eine Überlegenheit, der Kombination Fluticason/Salmeterol war die Fixkombi nicht unterlegen. Eine andere Studie aus dem Jahr 2017 konnte zudem belegen, dass für Flutiform keine Beeinträchtigung der Wachstumsraten assoziiert wird.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Alternativmedizin

Weleda: Pharma schlägt Kosmetik»

Versandapotheken kaufen Bewertungen

Kohle für Sterne»

Versandapotheken

Shop-Apotheke: Voltaren im Monatsabo»
Politik

Verbesserte Notfallversorgung

Kassen loben Spahn»

CDU-Parteivorsitz

 AKK: Gespräche mit „den drei Kandidaten“»

Ab 2022

Bundesrat billigt Organspende-Reform»
Internationales

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»

750 Millionen Dollar Strafe verhängt

„Baby Powder“-Klagen: Weitere hohe Strafe gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Erst kauen, dann behandeln

Bitter-Kaugummi als Diagnostikum»

Neues Chemotherapeutikum

Roche: Polivy bei B-Zell-Lymphom»

Sicherheitskategorien und Dosisanpassungen

Arzneimittel bei Leberzirrhose sicher anwenden»
Panorama

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»

TV-Tipp

Doku: „Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.“»

TV-Tipp

Arte: Homöopathie – Sanfte Medizin oder Hokus Pokus?»
Apothekenpraxis

Nach dem Ruhestand ist noch nicht Schluss

„Ich habe mal überlegt, mit 70 aufzuhören“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Maßnahmen-Abo gegen Lieferengpässe»

Randnotiz

Desloratadin-Switch: Das „spart“ die Apotheke»
PTA Live

Ab in die Selbstständigkeit

PTA, Kosmetikerin und zweifache Mutter»

Personalsuche mit Royals

Stellenanzeige: Apotheke wirbt mit Harry & Meghan»

Taekwondo-PTA

Weißer Kittel mit schwarzem Gürtel »
Erkältungs-Tipps

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»

Erkältungen vorbeugen

Keimquellen: Tastatur, Türklinke & Co.»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»