Implanon NXT: Aktualisierte Anweisungen zur Einlage und Entfernung | APOTHEKE ADHOC
Rote-Hand-Brief

Implanon NXT: Aktualisierte Anweisungen zur Einlage und Entfernung

, Uhr
Berlin -

MSD Sharp & Dohme (MSD) informiert über aktualisierte Anweisungen zur Einlage und Entfernung des hormonhaltigen Implantates Implanon NXT, Etonogestrel 68 mg zur subkutanen Anwendung. Die Änderungen sollen das Risiko einer neurovaskulären Verletzung weiter minimieren. In über 100 Fällen geriet das Stäbchen in die Pulmonalarterie oder den Brustkorb.

Bei Implanon NXT handelt es sich um ein biologisch nicht abbaubares, röntgendichtes, lang wirkendes, hormonelles Implantat zur Empfängnisverhütung in Form eines Stäbchens. Die Einlage erfolgt subkutan. Nerven oder Gefäße können verletzt werden, wenn das Implantat tiefer als subkutan eingelegt wird. Seit der Zulassung von Implanon NXT (1998) wurden weltweit insgesamt 107 Fälle identifiziert, in denen das Implantat in die Pulmonalarterie oder in den Brustkorb gewandert ist.

Wanderung des Implantats

Es wurden Fälle einer neurovaskulären Verletzung und einer Wanderung des Implantats berichtet. Dabei gelangte das Stäbchen von der Einlagestelle innerhalb des Arms in tiefere Gewebsschichten. In seltenen Fällen drang das Implantat in die Pulmonalarterie vor. MSD zufolge könnte eine zu tiefe oder inkorrekte Einlage der Auslöser sein. Um dieses Risiko weiter zu minimieren, wurden die Anweisungen zur Einlage und Entfernung des Implantats neu gefasst.

Änderungen

Aktualisiert wurde die Haltung und Position des Arms: Die Anwenderin sollte während der Einlage und der Entfernung des Implantats den Arm beugen – der Ellenbogen soll abgewinkelt sein. Die Hand sollte sich unter dem Kopf befindet. Ebenfalls aktualisiert wurde die Einlagestelle: Das Implantat muss subkutan direkt unter die Haut an der Innenseite des Oberarms eingelegt werden. Diese Seite des Armes gilt als geeignet, da sie weniger beansprucht wird als die Außenseite. Die Einlagestelle befindet sich über dem Trizeps mit einem Abstand von 8 bis 10 cm vom medialen Epikondylus des Oberarmknochens und 3 bis 5 cm hinter dem Sulcus (der Furche) zwischen dem Bizeps und dem Trizeps.

Überprüfung

Der Arzt muss das Implantat unmittelbar nach Einlage auf die korrekte Lage überprüfen. Es wird empfohlen, dass die Anwenderin drei Monate nach der Einlage zu einer ersten Kontrolluntersuchung erscheint. Bei jeder Folgeuntersuchung wird das Stäbchen erneut ertastet.

Die Anwenderin sollte das Ertasten in regelmäßigen Abständen selbst durchführen. Der Arzt sollte die Anwenderin über die korrekte Vorgehensweise informieren. So kann sichgergestellt werden, dass das Implantat noch an der richtigen Stelle sitzt. Lässt es sich nicht ertasten, muss unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden.

Entfernung

Implantate, die nicht mehr ertastet werden können, dürfen nur von einem Arzt entfernt werden, der ausreichende Erfahrung mit der Entfernung tiefliegender Implantate hat. Der Mediziner sollte mit der Lokalisation von Implantaten und der Anatomie des Arms vertraut sein.

Der Arzt wird daran erinnert, der Anwenderin die Patientenkarte (vormals Benutzerkarte) mitzugeben. Diese enthält entsprechende Informationen. Videos, die die Einlage und das Entfernen von Implanon NXT demonstrieren, können auf der Internetseite des Präparates aufgerufen werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»