AMK-Meldungen

Betapharm verzichtet auf Zulassungen

, Uhr
Berlin -

Betapharm trennt sich von zwei Präparaten – Lamotrigin und Opipramol sind in jeweils einer Stärke in verschiedenen Packungsgrößen ab 1. Juli nicht mehr verkehrsfähig. Duloxetin Heumann muss aufgrund von Stabilitätsproblemen zurück. Die AMK-Meldungen der Woche.

Lamotrigin beta 25 mg Tabletten zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen, 50 Stück, alle Chargen

Opipramol beta 50 mg Filmtabletten, 20, 50 und 100 Stück, alle Chargen

Betapharm verzichtet auf die Zulassungen für Lamotrigin zu 25 mg als Tablette zur Herstellung einer Suspension in der Packungsgröße 50 Stück und Opipramol zu 50 mg in allen verfügbaren Packungsgrößen. Apotheker werden gebeten, ihre Bestände zu prüfen – alle Chargen müssen zurück an folgende Adresse:

NextPharma
Niederlassung Werne
Retourenabteilung
Eichenbusch 1
59368 Werne

Ab 1. Juli sind die Präparate nicht mehr verkehrsfähig.

Duloxetin Heumann 20 mg, 98 magensaftresistente Kapseln, Ch.-B.: BAC5C001, BAC5C002

Heumann meldet für zwei Chargen Duloxetin 20 mg magensaftresistente Hartkapseln zu 98 Stück Abweichungen in der Stabilität. Daher müssen die betroffenen Packungen zurück. Apotheker werden gebeten, ihre Bestände auf die Chargen BAC5C001 und BAC5C002 zu überprüfen und die Ware an den Großhandel zur Gutschrift zu schicken.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Nahrungsergänzungsmittel
Kratom in Kombi mit Opiaten tödlich

APOTHEKE ADHOC Debatte