Herz-Kreislauf-Therapeutika

ACE-Hemmer: Erhöhtes Risiko für Lungenkrebs? APOTHEKE ADHOC, 25.10.2018 13:38 Uhr

Berlin - Bisher gab es Hinweise, dass ACE-Hemmer das Risiko von Lungenkrebs erhöhen können. Beobachtungsstudien zeigten widersprüchliche Ergebnisse. Kanadische Wissenschaftler berichten nun im „British Medical Journal” (BMJ), dass Inhibitoren des Angiotensin-Converting-Enzyms im Vergleich zu Angiotensin-Rezeptorantagonisten mit einem erhöhten Risiko für Tumorerkrankungen in der Lunge verbunden sind.

Für die Kohortenstudie analysierten die Forscher die Langzeitdaten von 992.061 Patienten, die am Anfang einer Therapie mit einem Antihypertensivum (einschließlich β-Adrenozeptor-Blocker, α-Adrenozeptor-Blocker, ACE-Hemmer, Angiotensin-Rezeptor-Blocker, Kalziumkanalblocker, Vasodilatatoren, zentral wirkende Antihypertensiva, Diuretika, Ganglienblocker und Renininhibitoren) standen. Zu Beginn der Untersuchung waren die Patienten mindestens 18 Jahre alt.

Um festzustellen, ob die Verwendung von ACE-Hemmern verglichen mit der Verwendung von Angiotensin-Rezeptor-Blockern mit einem erhöhten Risiko von Lungenkrebs assoziiert ist, wurde die Kohorte durchschnittlich 6,4 Jahre lang beobachtet. In dieser Zeit traten 7952 Fälle von Lungenkrebs auf. Insgesamt war die Einnahme von ACE-Hemmern im Vergleich zu Angiotensin-Rezeptorantagonisten mit einem 14 Prozent höheren Risiko für Tumore in der Lunge assoziiert (95 Prozent Konfidenzintervall). Die Inzidenzrate lag bei 1,6 vs. 1,2 pro 1000 Personenjahre. Das Risiko war besonders erhöht bei Personen, die ACE-Hemmer mehr als fünf Jahre verwendet hatten. Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass zusätzliche Studien mit einem Langzeit-Follow-up erforderlich sind, um die Auswirkungen dieser Medikamente in Bezug auf Lungenkrebs zu evaluieren.

ACE-Hemmer sind Arzneistoffe, die in das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System eingreifen. Therapeutisch werden unter anderem Captopril, Enalapril, Lisinopril und Ramipril eingesetzt. Aufgrund des Wirkmechanismus kommt es zu einer Häufung der Substanzen Bradykinin und Substanz P im Körper. Die Wissenschaftler der Studie machen für das erhöhte Lungenkrebsrisiko die beiden Substanzen verantwortlich, die in der Lunge akkumulieren können. Bradykinin ein vasoaktives Oligopeptid, das ähnlich wie Histamin wirkt und auch zu Husten führen kann, der im Rahmen einer Therapie mit ACE-Hemmern auftreten kann.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»

Medizinalhanf

Neue Geschäftsführerin bei Farmako»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»

Demenzfreundliche Apotheke

Landsberger Apotheker als Frühwarnsystem  »

Spendenaktion

PTA IN LOVE Summer Tour: 4000 Euro für Kinderhospize»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»