TikTok: Apotheke knackt 10.000 Follower-Marke | APOTHEKE ADHOC
Mehr Aufmerksamkeit für die Apotheke vor Ort

TikTok: Apotheke knackt 10.000 Follower-Marke

, Uhr
Berlin -

Apothekerin Sonja Engler und ihr Mann Christian sind mit ihrer St. Johannes Apotheke auf TikTok aktiv. Nun konnte die Apotheke aus Troisdorf die 10.000 Follower-Marke knacken. Das Team ist stolz auf den Social Media-Erfolg.

Seit rund zwei Jahren ist die St. Johannes Apotheke auf TikTok zu finden: Mit lustigen Videos aus dem Apothekenalltag und anderem Content will Christian Engler vor allem Aufklärungsarbeit rund um die Apotheke vor Ort leisten. „Ich habe damals die Chance gesehen, der Erste in diesem Bereich zu sein. Es war ein großer Reiz, sehr schnell in kurzer Zeit eine Community aufzubauen“, erklärt er. „Was hat man dort als Apotheke schon zu verlieren?!“

Pandemie-Video geht viral

Zunächst sei man vorsichtig gestartet, irgendwann habe man sich dann aber schon mehr getraut. „Es war zunächst mal ein Versuch“, so Engler. Mittlerweile ist das ganze Team in die Ideenfindung involviert. „Wir probieren uns aus und schauen, was gut ankommt.“ Das „viralste“ Video der Apotheke hat mehr als 1,1 Millionen Aufrufe und stammt aus der Pandemie: Gezeigt wird der FFP2-Masken-Automat der Apotheke.

Der Zeitaufwand für die Postings halte sich in Grenzen: „Einige Videos waren in zwei Minuten im Kasten, bei anderen haben wir mehrere Arbeitsschritte aufgenommen und entsprechend mehr Zeit benötigt.“ Um die Qualität der Videos zu steigern, hat sich die Apotheke kürzlich ein Ringlicht zugelegt. „Das ist nun unser ständiger Begleiter“, lacht Engler.

Auf das Knacken der 10.000 Follower-Marke ist der kaufmännische Leiter der Apotheke sehr stolz. „Es ist alles andere als einfach, mit einem Unternehmensaccount eine Community aufzubauen – aber es macht Spaß.“ Wichtig sei neben den eigentlichen Postings auch das „Zuhören“ auf TikTok: „Wie ticken die Menschen außerhalb der Apotheken-Bubble? Was interessiert sie und was sind die aktuellen Trends?“ Mittlerweile kauft die Apotheke sogar Beiträge von extern, um neue Möglichkeiten zu entdecken.

Aufmerksamkeit für die Apotheke vor Ort schaffen

„Unsere Hauptmotivation ist es, die Apotheke vor Ort zu repräsentieren“, so Engler. Denn mehr Kundschaft bekomme er durch den TikTok-Auftritt nicht unbedingt. Dennoch werde das Engagement auf Social Media vor Ort wahrgenommen: „Es ist schon lustig, wenn mittags die Schulkinder am Schaufenster vorbeilaufen und sagen ‚Cool, die sind ja auch auf TikTok‘.“ Insgeheim hofft Engler auch ein Vorreiter für Abda & Co. zu sein: „Die Standesvertretungen verstehen nicht, dass es mit Postern und Plakaten nicht getan ist.“ Künftig will Engler das Apothekenteam noch mehr integrieren. „Wir sind gespannt was noch kommt und wo es hingeht.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Vorbestellfunktion „deine Apotheke“
Payback-Punkte sind Rx-Boni »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
KHPflEG im Bundestag verabschiedet
eGK-Identverfahren in der Apotheke»
Mehr als ein „beleuchtetes Stück Papier“
Gematik gegen Verschlüsselung des E-Rezeptes»
Wechsel bei Standesvertretung
Abda-Sprecher geht von Bord»
Kabinett im Zeugenstand
CSU-Granden im Masken-Ausschuss»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Coupons für Paracetamol»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»