Barrierefreie Apotheken

Sichern Sie sich eine Gratis-Rampe! APOTHEKE ADHOC, 15.05.2017 09:06 Uhr

Berlin - Apotheken sollten barrierefrei erreichbar sein. Das sieht nicht nur die Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) vor, es passt auch einfach zum eigenen Anspruch. In vielen Fällen kann schon eine mobile Rampe helfen, eine oder wenige Stufen vor dem Eingang zu überbrücken. APOTHEKE ADHOC unterstützt den Verein „Sozialhelden“, damit noch mehr Apotheken barrierefrei werden.

Der Verein setzt sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderung ein. Um Barrierefreiheit zu vereinfachen, bieten die Sozialhelden unter www.wheelramp.de selbst Rampen zu einem Preis ab 179 Euro zum Kauf an. Alle Gewinne kommen dem Verein zugute. Mit der Rampe können bis zu zwei Eingangsstufen überwunden werden (25cm oder 30cm Höhenunterschied je nach Rampen-Modell). Die Wheelramp ist klappbar und leicht.

Viele Apotheken sind heute schon barrierefrei zu erreichen. Und das ist nicht nur für Rollstuhlfahrer besser. Auch Familien mit Kinderwagen, Kunden mit Rollator oder Lieferanten mit Sackkarren werden von Stufen vor der Eingangstür behindert. Einer Umfrage zufolge gibt es aber immer noch etliche Apotheken mit Verbesserungsbedarf.

Wer für seinen Eingang so eine Rampe benötigt, sollte jetzt schnell aktiv werden: Denn die ersten 20 Apotheken, die sich unter www.wheelramp.de mit dem Vorteilscode „APOTHEKE ADHOC“ eine Rampe bestellen, erhalten diese gratis. Jede folgende Apotheke erhält die Wheelramp mit dem Vorteilscode zu einem rabattierten Preis.

APOTHEKE ADHOC Debatte