Überfälle in Karlsruhe und Rheinstetten

Räuber klaut einen Liter Methadon aus Apotheke

, Uhr
Berlin -

In Karlsruhe hat ein maskierter Mann eine Apotheke ausgeraubt. Er sei in den Personalbereich gelangt und habe sich einen Liter Methadon geschnappt, teilte die Polizei mit.

Der Überfall ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 8.40 Uhr in einer Apotheke in der Ettlinger Straße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ging der maskierte Räuber durch die Geschäftsräume der Apotheke direkt in den Personalbereich und entwendete knapp einen Liter Methadon.

Als ein Angestellter hinzukam, sei dieser von dem Mann mit einem sägeähnlichen Werkzeug bedroht worden. Der Täter konnte in Richtung Werderplatz fliehen. Eine sofort eingeleitete Fahndung sei negativ verlaufen.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Der Täter ist etwa 185 cm groß, ungefähr 45 bis 60 Jahre alt und besitzt eine kräftige Statur. Er trug bei der Tat dunkle Kleidung. Er führte eine dunkle Tasche mit sich, in der er das sägeähnliche Werkzeug aufbewahrte. Er sprach hochdeutsch.

Überfall mit Sturmmaske

Geprüft wird auch eine Verbindung mit einem Überfall in einer Apotheke in Rheinstetten-Mörsch am Tag zuvor. Gegen 16.45 Uhr betrat am Mittwoch ebenfalls ein maskierter Mann den Verkaufsraum in der Rappenwörthstraße. Offenbar begab er sich gezielt zu einem Tresen und entnahm aus einer Schublade Medikamente. Eine hinzukommende 55-jährige Apothekerin bedrohte er anschließend wohl mit einem Messer oder Schlagstock. Durch eine weitere Angestellte wurde die Polizei verständigt; der Räuber konnte vor deren Eintreffen mit mehreren Medikamenten fliehen. Verletzt wurde auch in diesem Fall niemand.

Der mutmaßliche Täter wird als jüngerer Mann mit kräftiger Statur beschrieben. Er hatte dunkle Haare, war circa 175 cm und trug eine dunkle Bekleidung mit schwarzen Schuhen und heller Sohle. Er war offenbar mit einer Sturmhaube maskiert und sprach akzentfreies Deutsch.

Zeugen, die Angaben zu den beiden Vorfällen machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Überwachungskamere filmt mit
Das sind die Kosmetikdiebe
Apotheker vertreibt Einbrecher
Nächtlicher Überfall nach 100 Notdiensten
Mehr aus Ressort
Apotheken am Personallimit
Allein auf dem Land

APOTHEKE ADHOC Debatte