Obst und Gemüse

Neues Jahr, neuer Vorsatz: Gesunde Ernährung

, Uhr
Berlin -

Die Deutschen essen laut einer Studie zu selten Obst und Gemüse. Dabei steht für viele Menschen die gesündere Ernährung als guter Vorsatz ganz oben auf der Liste. Wie kann solch ein Vorhaben am besten lange durchgehalten werden?

Von drei Erwachsenen in Deutschland ernährt sich nur einer gesund und isst täglich Obst und Gemüse. Das entspricht etwa 45 Prozent der Frauen und nur 24 Prozent der Männer. Im Durchschnitt kommen etwa 289 Gramm täglich auf den Tisch – eindeutig zu wenig: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt 400 Gramm der gesunden Kost. Zu diesem Ergebnis kommt auch eine Befragung der Studie „Gesundheit in Deutschland“. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt ebenfalls, täglich mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse zu essen. Dies gilt für Erwachsene ebenso wie für Kinder. Höchste Zeit, die guten Vorsätze auch umzusetzen. Wie gelingt das am besten?

Kleine Ziele stecken

Wichtig ist, nicht zu viel auf einmal zu wollen und besser kleine Zwischenziele zu setzen. Eine zuckerfreie Ernährung mit einem völligen Verzicht auf Süßes fällt deutlich schwerer, als diese zunächst tageweise zu meiden. So können auch die Portionen von Obst und Gemüse langsam vermehrt in den Alltag integriert werden. Hier gilt: Aufgeschnittenes wird schneller und lieber verzehrt als beispielsweise ganze Äpfel oder Karotten. Kleine mundgerechte Sticks mögen auch Kinder lieber.

Klare Formulierungen

Werden Neujahrsvorsätze konkret formuliert, fällt die Verwirklichung leichter. Psychologische Studien belegen, dass je detaillierter ein Plan ist, umso besser setzt er sich im Gehirn fest. Ein pauschales Vorhaben, wie „öfter mehr Obst essen“, ist schnell zum Scheitern verurteilt. Besser: Wochentage festlegen, an denen mehr Grünzeug auf den Tisch kommen soll.

Plan B für die Umsetzung

Menschen, die eine Alternative einplanen, halten sich öfter an gute Vorsätze. Beispiel: Wenn der Plan fünfmal am Tag Obst und Gemüse essen nicht gleich hundertprozentig funktioniert, nicht die Flinte ins Korn werfen. Eine Alternative wäre ein selbstgemachter grüner Smoothie. Auch die Abstufung von Zielen kann helfen. Minimal wären drei Portionen Obst und Gemüse und maximal fünf. Der Vorsatz kann so leichter umgesetzt werden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
„Wenn ich beklaut werde, werde ich zum Tier“
Trickbetrüger flieht: Chefin klammert sich an Motorhaube
Hausarztpraxis zerstört
Lkw-Praxis versorgt nach Hochwasser

APOTHEKE ADHOC Debatte