Wave-Gotik-Treffen

Schwarze Blume am Apothekenkittel

, Uhr
Berlin -

21.000 Anhänger der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt zog es am vergangenen Wochenende zum Wave-Gotik-Treffen (WGT) nach Leipzig. Seit 2012 ist auch die Löwen Apotheke mit einem eigenen Serviceangebot dabei. Ein besonders herausragendes Outfit aus dem Gothic-Shop DarXity zierte auch dieses Jahr das Schaufenster.

Zur 26. Ausgabe des WGT strömten am Pfingstwochenende selbst Besucher aus Argentinien, Australien, Peru oder Japan in die sächsische Metropole. Das berichtete Festivalsprecher Cornelius Brach. Neben Konzerten von Mittelalter-Rock über Elektro und Dark Wave bis Klassik standen auch Lesungen, Führungen und ein Mittelaltermarkt auf dem Programm.

„Leipzig ist eine internationale Stadt, und diesen Geist wollen auch wir hochhalten und unsere Gäste entsprechend begrüßen“, sagt Hedwig Schweda. Die PTA ist bei der Löwen Apotheke unter anderem für Dekoration und Marketing zuständig.

Eine Kollegin machte Schweda vor einigen Jahren auf den Gothic-Shop DarXity aufmerksam. „Ich ging an dem Laden vorbei und war sehr angetan von den tollen Kostümen“, erinnert sich die PTA. „Erst hab ich per E-Mail Kontakt aufgenommen, dann haben wir uns bald auch persönlich getroffen.“ Im Vorfeld des Festivals 2012 suchte Ladenbetreiber Ronny Weck erstmals ein Outfit für das Schaufenster der Apotheke aus. Zum Viktorianischen Picknick, das in diesem Jahr beim WGT auf dem Programm stand, gelangte diesmal ein zur Periode passendes Kleid in die Etalage.

An den Festivaltagen selbst zeigte das Apothekenteam mit einer schwarzen Blume am Kittel Flagge. „Erste Hilfe für Schwarze Tage“ bot die Apotheke auf einem eigenen Sonderposten nahe am Eingang. „Da war alles dabei, was die Festivalgäste so brauchten“, erzählt Schweda. „Unser Angebot reichte von Blasenpflastern über Sonnenschutz bis hin zu Ohrenstöpseln.“ Das Poster lockte die Gäste im Straßenreiter. „Das wurde sehr stark wahrgenommen. Manche Leute kamen allein deswegen in die Apotheke, um uns zu loben."

Zusätzlich dazu gab es in der ersten Etage der Apotheke eine Lesebühne mit zwei Leipziger Schriftstellerinnen, die zum Programm des WGT passten. Das Kleid zierte auch am Mittwoch noch die Apotheke, dann trat es den Rückweg in den Laden an.

Die Löwen Apotheke ist die erste und älteste Apotheke Leipzigs. Nach Firmenangaben wurde sie bereits 1409 gegründet, die erste aktenkundige Erwähnung geht auf das Jahr 1421 zurück. In der DDR wurde sie verstaatlicht und beherbergte das Arzneimitteldepot für den Bezirk Leipzig. Vor zehn Jahren übernahm Dr. Michael Sauter die Apotheke. Seit August 2015 residiert sie an den Brühl an der Ecke zur Nikolaistraße, auf zwei Etagen des denkmalgeschützten Gloecks-Hauses, im Volksmund auch Chinchilla-Haus genannt.

S

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Traurige Bilanz zum Jubiläum
„Die Apotheke ist endlich“
Mehr aus Ressort
Insekten lassen sich auf Apotheken-A nieder
Wegen Bienenschwarm: Apotheke muss schließen
„Traum der eigenen Apotheke nie aufgegeben“
Erst Inhaberin, dann Angestellte, jetzt Neuanfang

APOTHEKE ADHOC Debatte