Tatort-Folge mit Apotheker-Einsatz

Krimi-Dreh in der Offizin

, Uhr
Berlin -

Der Apotheker Ramez Barekzai aus München konnte in einer der bekanntesten TV-Serien seine schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Der Inhaber hat die Oberländer-Apotheke für den Dreh bereitgestellt, – an einem Nachmittag ab 17 Uhr verwandelte sich die Apotheke in München in ein Fernsehstudio. Der Krimi gehört zur ARD-Reihe „Tatort“.

Die Oberländer-Apotheke in München wurde Schauplatz für eine der zahlreichen Tatort-Folgen mit den beiden Kommissaren Ivo Batic und Franz Leitmayr. Ermittelt wurde der Fall eines jungen Mannes, der nachts tödlich mit seinem Motorrad verunglückte. Doch der Todesfall wirft Fragen auf und führt schließlich die Kommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr ins Münchner Hasenbergl und auch in die Oberländer-Apotheke.

„Es hat Spaß gemacht und war ein schöner Dreh. Aber es wurde auch erstaunlich viel Aufwand betrieben für ein paar Sekunden, die am Ende dann ausgestrahlt wurden“, so Barekzai. Tatsächlich wurde die ganze Straße für die Dreharbeiten ab 17 Uhr abgesperrt. Dann übernahmen Regisseur, Kameramänner und Schauspieler:innen die Offizin. Barekzai spielte eine Szene mit wenigen Sätzen selbst und beantwortete die Fragen des Kommissars zum vermeintlichen Tatvorgang.

Auch in sozialen Netzwerken machte der Apotheker auf die Tatort-Folge aufmerksam. Die Kund:innen der Oberländer-Apotheke haben positiv reagiert und fanden den Dreh spannend, so Barekzai. Nachzuschauen sei die bereits ausgestrahlte Folge in der ARD-Mediathek.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr aus Ressort
Melmsche Hirsch-Apotheke
Apothekerin in elfter Generation

APOTHEKE ADHOC Debatte