adhoc24 vom 23.4.2021

Impfstoffe: Gebühr frisst Gewinn / Freie Auswahl für Praxen / Janssen für alle / Wechsel bei AEP

, Uhr
adhoc24 vom 23.4.2021
Berlin -

Das Honorar, das die Apotheken für die Verteilung der Impfstoffe erhalten, ist nicht nur knapp bemessen, sondern geht zum Teil auch für Abrechnungsgebühren drauf. / In der ersten Maiwoche wird erstmals die Vakzine von Johnson & Johnson (J&J) verteilt – und Ärzt:innen können frei wählen, was sie bestellen. / Beim Impfstoff von Janssen wird es laut Stiko keine Altersbeschränkung geben, denn Thrombosen sind deutlich seltener als bei AstraZeneca. / Jens Graefe verlässt AEP – und heuert beim Logistikpartner Trans-o-flex an. Die Meldungen des Tages bei adhoc24.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Apotheken wollen ab Herbst einsteigen
Grippeimpfungen: Woher kommt der Impfstoff? »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »
Mehr aus Ressort

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»