Grüne wollen Nanosilber verbieten

, Uhr

Es sind winzige Partikel in Obstpackungen, Tastaturen, Unterwäsche oder Zahnbürsten - nun wollen die Grünen Nanosilber in solchen Produkten wegen Gesundheitsrisiken verbieten. Der entsprechende Antrag werde am heutigen Donnerstag in den Bundestag eingebracht, teilte Fraktionsgeschäftsführer Volker Beck mit.

Durch die Verbreitung von antimikrobiellen Silberverbindungen in winzigen Partikeln könne die Entstehung von Keimen befördert werden, die gegen Antibiotika resistent seien. Nanosilber könne zudem von außen in Zellen eindringen und die Gesundheit gefährden. Bis ein Verbot durchgesetzt sei, solle aufgelistet werden, in welchen Produkten Nanosilber stecke, forderte Beck.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»