Freiburg

Urologen landen Hit mit Warteschleifen-Song

, Uhr
Berlin -

Warteschleifen sind nichts für ungeduldige Gemüter. Dudelige Fahrstuhlmusik oder Ansagen wie „Bitte warten Sie!“ im Endlosmodus können einen zur Weißglut treiben. Eine Urologie-Praxis in Freiburg hat es mal ganz anders gemacht und und auf ihren Anrufbeantworter gesungen. Der Song geht derzeit im Internet viral um.

Statt auf eine Standard-Ansage zu setzen, halten die drei Ärzte der Urologie-Praxis im Stühlinger, einem Stadtteil von Freiburg, ihre Patienten mit einem lustigen Song bei Laune. Singende Ärzte? Will man das hören? Ja!

Rhythmischer Sprechgesang auf einer simplen musikalischen Untermalung sorgen seit einiger Zeit für Lacher bei den Wartenden: „Wird die Gliedversteifung schwach, komm' vorbei, ich bin vom Fach. Wenn die Blase ständig zwickt, deine Männlichkeit abknickt, wenn das Wasser laufend rinnt, deine Temperatur nicht stimmt, das Beinkleid sich durchnässt, deine Standkraft dich verlässt, dann mein Lieber zöger' nicht und komm zu mir, ich kümmer' mich“, gibt der Urologe Dr. Andreas Hackländer zum Besten. Dann singen alle Ärzte im Chor: „Jeder Mensch ganz ungelogen, brauch einen guten Urologen“.

Damit nicht alle, die sich den nicht ganz ernst gemeinten Song anhören möchten, in der Praxis anrufen und die Telefonleitungen lahm legen, hat die Urologen-Band ihr Warteschleifen-Lied auf der Plattform „Soundcloud“ online gestellt. Allerdings war das bereits vor zwei Jahren. Nun verbreitet sich das Lied rasant: Während noch vor zehn Tagen 120.000 Menschen den Warteschleifen-Song angehört hatten, wurde er mittlerweile rund 730.000 Mal angeklickt.

Von dem Erfolg sind die Ärzte völlig überrascht. „Es knallt im Moment richtig“, sagt Hackländer. „Eigentlich waren wir nur auf der Suche nach einem neuen, simplen Song für die Warteschleife unserer neuen Telefonanlage in der Praxis“, so der Arzt, der die Praxis zusammen mit Dr. Axel Münch und Dr. Jonas Fritzsche betreibt.

Auf die üblichen „Für Elise“ und „Freude, schöner Götterfunken“ habe man keine Lust gehabt. Auch rechtliche Aspekte wie Nutzungsrechte müssten bei der Songauswahl immer berücksichtigt werden. Das mache die Sache, die Warteschleife etwas gefälliger zu vertonen, recht kompliziert.

Deshalb hat sich der Sohn von Hackländer über Nacht eine simple Melodie ausgedacht, auf die dann der Urologe einen Text dichtete. Beim Texten habe er „aus einem reichen Erfahrungsschatz“ schöpfen können, schmunzelt Hackländer. Deshalb sei es ihm auch nicht schwer gefallen. In etwa einer halben Stunden war der Songtext fertig.

Am Anfang sei man sich durchaus unsicher gewesen, ob der Song, der ja doch etwas gewöhnungsbedürftig sei, tatsächlich in der Warteschleife eingesetzt werden solle. „Schließlich sind wir bei aller Lockerheit eine seriöse Praxis“, berichtet der Urologe. Zwar seien am Anfang einzelne Anrufer etwas irritiert gewesen, insgesamt sei der Song aber schon vor zwei Jahren sehr gut angekommen.

Seit sich das Lied viral im Internet verbreitet, würden einige Menschen nur deshalb in der Praxis anrufen, um sich den Song anzuhören. „Das merken wir daran, dass sofort aufgelegt wird, sobald die Sprechstundenhilfe ans Telefon geht“, berichtet Hackländer. „Sie sind natürlich nicht wirklich davon begeistert, weil es den Arbeitsablauf stört, ertragen es aber mit Humor.“

Der Urologe empfiehlt aber jedem, der den Warteschleifen-Song hören will, dies auf Soundcloud zu tun. Denn dort sei der komplette Song zu hören und nicht nur die erste Strophe, die bei der Warteschleife verwendet wird.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Kein Personal – kein Nachfolger
Apotheke im Ärztehaus zu verschenken
Vorteile auf allen Seiten
Abholautomat: „Retter in der Not“
Mehr aus Ressort
Aktionstag Cannabis-Legalisierung
„Smoke-In“: 4000 Menschen kiffen gemeinsam

APOTHEKE ADHOC Debatte