Verteidigung beantragt Freispruch

Cannabis auf Privatrezept: Urteil erwartet

, Uhr
Berlin -

Im Prozess gegen eine Ärztin wegen des unerlaubten Verschreibens von Cannabis könnte das Landgericht in Nürnberg heute ein Urteil verkünden.

Die 59-Jährige ist angeklagt, weil sie in mehreren Fällen Privatrezepte für Cannabisblüten ausgestellt haben soll, ohne andere
Behandlungsmethoden zuvor ausgeschöpft zu haben. Außerdem soll sie wahrheitswidrige Atteste unter anderem über die Fahrtauglichkeit der Patientinnen und Patienten ausgestellt haben.

Verteidigung beantragt Freispruch

Die Staatsanwaltschaft hatte nach Angaben einer Justizsprecherin in ihrem Plädoyer gefordert, die Angeklagte zu einer Geldstrafe von insgesamt 250 Tagessätzen zu je 65 Euro zu verurteilen. Ein Verteidiger der Ärztin beantragte einen Freispruch, der andere eine Strafe im unteren angemessenen Bereich.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Bundeskanzler klärt an chinesischer Uni auf
Scholz: Habe „noch nie Cannabis geraucht“
Cannabis auf BtM-Rezept
Retaxverzicht bis Mai
Mehr aus Ressort

APOTHEKE ADHOC Debatte